SZ + Döbeln
Merken

Totschlags-Prozess: Ärzte und Richter gegensätzlicher Meinung

Der psychische Zustand des Großsteinbachers ist auch am dritten Verhandlungstag immer wieder Thema. Ein DNA-Gutachten klärt über die Tatwaffen auf.

Von Lea Heilmann
 3 Min.
Teilen
Folgen
Beim dritten Verhandlungstermin wurde das Gutachten der gefundenen DNA-Spuren vorgelegt.
Beim dritten Verhandlungstermin wurde das Gutachten der gefundenen DNA-Spuren vorgelegt. © Dietmar Thomas

Chemnitz/Großsteinbach. Am dritten Verhandlungstag des Totschlags-Prozesses gegen einen Großsteinbacher, der seine Frau getötet haben soll, wurde das Gutachten zu den Blutspuren vorgelegt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!