merken
Döbeln

Tragwerksplanung für Schulzentrum vergeben

Die Stadt muss das Geld zunächst vorschießen. Das ist aber Voraussetzung, um einen Förderantrag stellen zu können.

Die Stadt will ein Schulzentrum in Döbeln Ost errichten lassen. Dafür sind Planungsarbeiten vergeben worden.
Die Stadt will ein Schulzentrum in Döbeln Ost errichten lassen. Dafür sind Planungsarbeiten vergeben worden. © André Braun/Döbelner Anzeiger

Döbeln. Für den Bau des Schulzentrums in Döbeln Ost hat der Hauptausschuss den Auftrag für die Tragwerksplanung vergeben.

Das wirtschaftlichste Angebot hat das Büro Bochmann+Langenstrass Ingenieure aus Chemnitz abgegeben. „Es handelt sich hierbei um ein kleineres Ingenieurbüro für Tragwerksplanung mit fünf Mitarbeitern, die allerdings viele vergleichbare Referenzen aufweisen können“, sagte Bauamtsleiter Erik Brendler.

Anzeige
Wer hilft, wenn zuhause etwas passiert?
Wer hilft, wenn zuhause etwas passiert?

Es dauert nur eine Sekunde und schon ist es passiert: Ein Sturz, ein Schnitt, eine Verbrennung. Wie der Hausnotruf im Notfall schnelle Hilfe sichert.

Stadt geht in Vorleistung

Wie bei den bisherigen Vergaben für dieses Projekt auch, erfolgt eine stufenweise Beauftragung, vorläufig bis zur Leistungsphase 2. Der Wert des Auftrags liegt bei reichlich 17.000 Euro.

„Muss die Stadt in Vorleistung gehen?“, fragte Holger Pietsch (AfD). Das bestätigte Bürgermeister Sven Liebhauser (CDU). „Das Geld wird vorgestreckt, in der Hoffnung, dass wir Fördergeld für den Bau des Schulstandorts erhalten“, so Liebhauser. Die Planungsleistungen müssen aber vergeben werden, um einen Antrag auf Förderung stellen zu können.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln