merken
PLUS Döbeln

Aquaplaning: Audi landet neben A14 im Graben

Das Fahrzeug überschlug sich kurz hinter der Anschlussstelle Leisnig und landete auf dem Dach. Im Stau kam es zu einem Folgeunfall.

Der Audi kam wegen Aquaplaning von der A14 ab und überschlug sich im Straßengraben.
Der Audi kam wegen Aquaplaning von der A14 ab und überschlug sich im Straßengraben. © Erik-Holm Langhof

Leisnig. Auf regennasser Fahrbahn geriet am Mittwoch gegen 13 Uhr der 48-jährige Fahrer mit seinem Audi infolge Aquaplaning von der Fahrbahn ab. Kurz hinter der Anschlussstelle Leisnig in Richtung Dresden fuhr das Fahrzeug noch etwa 100 Meter im Straßengraben weiter.

Dort überschlug sich der Audi und kam auf dem Dach liegend zum Stehen. Der Fahrer konnte sich jedoch selbst befreien.

Anzeige
Der Meister – höchstes Qualitätssiegel im Handwerk
Der Meister – höchstes Qualitätssiegel im Handwerk

Der Meister im Handwerk bietet alle Voraussetzungen für beruflichen Erfolg. So zählt der Meisterberuf international zu den angesehensten Abschlüssen.

  • Nachrichten aus der Region Döbeln von Sächsische.de gibt es auch bei Facebook und Instagram

Bei dem Unfall wurde der Mann schwer verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Bei dem Unfall auf der A 14 wurde der Fahrer schwer verletzt und vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht.
Bei dem Unfall auf der A 14 wurde der Fahrer schwer verletzt und vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. © Erik-Holm Langhof

Feuerwehr Leisnig auf der A14 im Einsatz

Mit 13 Kameraden und drei Fahrzeugen war die Leisniger Feuerwehr im Einsatz. Die Kameraden gewährleisteten den Brandschutz, klemmten die Batterie des verunglückten Audis ab und reinigten die Autobahn.

Die A14 war in Fahrtrichtung Leipzig für etwa eine Stunde auf einer Spur gesperrt. Der Unfalldienst der Polizeidirektion Leipzig nahm die Ermittlungen auf. Währenddessen ereignete sich im Stau ein weiterer Unfall.

Mehr zum Thema Döbeln