SZ + Döbeln
Merken

Hartha: Welle der Hilfsbereitschaft nach Tod von Chayenne

Wenn sich plötzlich das Leben ändert – diesen Augenblick hat Doreen Zschoche erlebt, als sie von der Krankheit ihres Sohnes erfuhr. Viele Menschen haben ihr geholfen. Nach dem Tod von Chayenne will sie etwas zurückgeben.

Von Sylvia Jentzsch
 5 Min.
Teilen
Folgen
Im Bistro 2000 an der Ecke Pestalozzistraße/Goethestraße wurde eine Spendenbox aufgestellt. Mit dem Geld soll die Familie von Chayenne , dem Unfallopfer, unterstützt werden.
Im Bistro 2000 an der Ecke Pestalozzistraße/Goethestraße wurde eine Spendenbox aufgestellt. Mit dem Geld soll die Familie von Chayenne , dem Unfallopfer, unterstützt werden. © Dietmar Thomas

Hartha. Doreen Zschoche weiß, wie es ist, wenn sich von einem Tag auf den anderen das Leben verändert, nichts mehr so ist, wie es am Vortag war. Deshalb kann sie sich gut in die Lage der Familie versetzen, die am Freitagabend die Tochter und Schwester durch einen Unfall verloren hat.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!