SZ + Döbeln
Merken

Nach Unfall in Hartha: Damit die kleine Chayenne nicht vergessen wird

Der Harthaer Thomas Schneider sammelt Spenden für eine Gedenktafel. Diese soll an das sechsjährige Mädchen erinnern, das bei einem Unfall ums Leben kam.

Von Sylvia Jentzsch
 3 Min.
Teilen
Folgen
Thomas Schneider mit seinem Sohn Enzo (7) an der Unfallstelle in Hartha, an der viele Menschen Kerzen aufgestellt und Blumen niedergelegt haben.
Thomas Schneider mit seinem Sohn Enzo (7) an der Unfallstelle in Hartha, an der viele Menschen Kerzen aufgestellt und Blumen niedergelegt haben. © Dietmar Thomas

Hartha. Bereits am Sonnabend stand für Thomas Schneider aus Hartha fest, dass er eine Spendenaktion starten will. Vom Geld soll eine Gedenktafel für die sechsjährige Chayenne beschafft werden, die am Freitagabend bei einem Unfall ums Leben kam.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!