merken
Döbeln

Hoher Sachschaden bei Unfall auf der A4

Ein 37-jähriger Autofahrer rast in ein Stauende. Verletzt wurde niemand. Drei Autos mussten abgeschleppt werden.

© Symbolfoto: Klaus-Dieter Brühl

Mittelsachsen. Am Freitagnachmittag hat es auf der A 4 bei Siebenlehn einen Verkehrsunfall gegeben. 

Nach Angaben der Polizeidirektion Chemnitz war ein 37-jähriger VW-Fahrer in Richtung Dresden unterwegs. Kurz vor der Anschlussstelle Siebenlehn habe sich der Verkehr gestaut, was der Mann offensichtlich übersah. Er fuhr auf den Mitsubishi eines 61-Jährigen auf, welcher auf den Fiat eines 52-Jährigen geschoben wurde. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 16.000 Euro. Sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Anzeige
Eine Automatikuhr für Sammler und Kenner
Eine Automatikuhr für Sammler und Kenner

Die sportlich elegante 29er Casual aus dem Hause Mühle-Glashütte gibt es ab sofort in der auf 300 Stück limitierten Sonderedition „30 Jahre Deutsche Einheit“.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Durch die Bergungsarbeiten kam es bis 19 Uhr zu Verkehrsbehinderungen.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln