merken
PLUS Döbeln

Schwerer Unfall an B169-Kreuzung in Ostrau

Ein VW Up steht an der roten Ampel, als plötzlich ein Mercedes von hinten in das Fahrzeug kracht. Mehrere Personen werden verletzt.

Der Mercedes wird gegen die Ampel geschleudert. Dort kommt das Fahrzeug zum Stehen. Der Fahrer wird leicht verletzt.
Der Mercedes wird gegen die Ampel geschleudert. Dort kommt das Fahrzeug zum Stehen. Der Fahrer wird leicht verletzt. © Erik-Holm Langhof

Ostrau. Ein erschreckendes Bild hat sich den Ostrauer Feuerwehrleuten am Dienstagvormittag an der Kreuzung B169/Kirchstraße geboten. Ein Mercedes ist gegen die Ampel gekracht, mehrere Autoteile liegen quer über die Kreuzung verteilt und ein VW Up steht komplett deformiert auf der Straße.

Wie Gemeindewehrleiter Tom Kunath berichtet, mussten die sieben Kameradinnen und Kameraden vor Ort, sich nicht nur um den Brandschutz kümmern, sondern vor allem auch die verletzte Fahrerin aus einem VW Up befreien. "Sie wurde bei dem Zusammenstoß eingeklemmt und konnte die Tür nicht mehr selbstständig öffnen", so der Gemeindewehr- und Einsatzleiter vor Ort.

QF Passage Dresden
Dresdens schönste Einkaufs-Passage feiert
Dresdens schönste Einkaufs-Passage feiert

Die QF-Passage am Neumarkt wird 15 Jahre alt. Grund genug für eine große Party - und jede Menge exklusive Geschenke.

Ampelanlage an B169 in Ostrau stark beschädigt

Doch wie kam es zu dem Unfallszenario in Ostrau? Nach ersten Angaben der Polizei stand die 73-jährige VW-Fahrerin mit einer 75-jährigen Beifahrerin auf der B169 an der roten Ampel und wartete auf die nächste Grünphase, um nach rechts in Richtung Gewerbegebiet abzubiegen. Gleich daneben stand auch ein Laster, der geradeaus in Richtung Döbeln fahren wollte.

Auch ein 82-jähriger Mercedes-Fahrer war auf der Bundesstraße in Richtung Döbeln unterwegs, als er aus bisher noch unklaren Gründen mit höherer Geschwindigkeit in den wartenden VW Up krachte. Er wurde gegen einen auf der benachbarten Spur stehenden Laster geschleudert und blieb letztlich auf der Kreuzungsmitte stehen.

Durch den Aufprall verformte sich der Up so stark, dass der hintere linke Teil komplett zusammengedrückt wurde. Beide Insassen des Volkswagens wurden leicht verletzt und mussten durch den Rettungsdienst behandelt werden. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Der VW Up wird im hinteren Bereich stark verformt. Zwei Personen werden verletzt.
Der VW Up wird im hinteren Bereich stark verformt. Zwei Personen werden verletzt. © Erik-Holm Langhof
Mehrere Fahrzeuge der Feuerwehr sowie des Rettungsdienstes sind im Einsatz.
Mehrere Fahrzeuge der Feuerwehr sowie des Rettungsdienstes sind im Einsatz. © Erik-Holm Langhof

Der 82-jährige Mercedes-Fahrer verlor nach dem Zusammenstoß die Kontrolle über das Fahrzeug und krachte mit der rechten Seite anschließend in die Ampel, von der mehrere Lichtelemente abfielen. Im Mercedes lösten zahlreiche Airbags aus, am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Am Auto sowie an der Ampelanlage entstanden nach Angaben eines Polizeisprechers mehrere 10.000 Euro Sachschäden. Die Kreuzung B169/Kirchstraße war für mehrere Stunden voll gesperrt. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Chemnitz hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hinweis: Der Beitrag wurde gegen 13 Uhr aktualisiert. In einer vorhergehenden Version wurde fälschlicherweise von einer Linksabbieger-Spur geschrieben. Diese gibt es jedoch an dieser Kreuzung nicht.

Mehr zum Thema Döbeln