merken
Döbeln

Zeugen nach Unfall auf A14 gesucht

Ein 57-jähriger Opel-Fahrer verunglückte am Samstag nach einem Überholmanöver auf der A14 bei Leisnig. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen.

Symbolbild: Die Polizei sucht nach einem Unfall auf der A14 am vergangenen Sonnabend nach Zeugen. Bei der Kollision wurde ein 57-Jähriger schwer verletzt.
Symbolbild: Die Polizei sucht nach einem Unfall auf der A14 am vergangenen Sonnabend nach Zeugen. Bei der Kollision wurde ein 57-Jähriger schwer verletzt. © Erik-Holm Langhof

Leisnig/Mutzschen. Gegen 14 Uhr wurden die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst am Sonnabend zu einem Unfall auf die A 14 gerufen. Zwischen den Anschlussstellen Leisnig und Mutzschen war ein 57-Jähriger mit seinem Opel verunglückt.

Der Mann war zunächst auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Dresden unterwegs, als ein vorausfahrender Transporter Mercedes Vito einen VW Caddy überholte. Der Opel-Fahrer wechselte anschließend hinter dem Transporter auf die rechte Fahrspur, um diesen verkehrswidrig auf der rechten Seite zu überholen. Anschließend scherte der Opel wieder vor dem Transporter auf der linken Spur ein.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Dabei kam es jedoch zur seitlichen Berührung von Opel und Mercedes. Der Opel geriet ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb auf dem Feld stehen, schildert die Polizei den Unfallhergang, Der 58-jährige Mercedes-Fahrer sowie der 54-Jährige am Steuer des Caddy hielten an und leisteten Erste Hilfe. Sie retten den Opel-Fahrer aus seinem Fahrzeug und alarmierten die Einsatzkräfte.

Laut Polizei kam der schwer verletzte Mann in ein Krankenhaus, wo er stationäre aufgenommen wurde. Ein Abschleppdienst musste den Opel bergen. Der Sachschaden an dem Auto sowie an dem Transporter beläuft sich auf rund 10.000 Euro. Zudem entstand an dem angrenzenden Wildschutzzaun nach Polizeiangaben ein Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen zu dem Unfall. Wer Hinweise geben kann, kann sich beim Autobahnpolizeirevier Leipzig unter Telefon 0341255/2910 zu melden.

Weiterführende Artikel

Hoher Sachschaden bei Unfällen auf A4

Hoher Sachschaden bei Unfällen auf A4

Nebel sorgte am Sonntagmittag für schlechte Sicht auf der Autobahn. Zwei Autofahrer kamen deshalb von der Fahrbahn ab.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln