merken
PLUS Döbeln

A4: Unfall mit fünf Pkw bei Siebenlehn

Am Dienstagmittag ereignete sich die Massenkarambolage auf der Richtungsfahrbahn Dresden. Mindestens zwei Menschen wurden verletzt.

Symbolbild: Massenkarambolage mit fünf Fahrzeugen auf der A4 zwischen Berbersdorf und Siebenlehn
Symbolbild: Massenkarambolage mit fünf Fahrzeugen auf der A4 zwischen Berbersdorf und Siebenlehn © Marko Förster

Siebenlehn/Berbersdorf. Mehrere Fahrzeuge sind am Dienstagmittag auf der Autobahn in Richtung Dresden kurz vor der Anschlussstelle Siebenlehn zusammengekracht. 

Nach Angaben von Polizeisprecherin Daniela Koenig, wurden die Einsatzkräfte gegen 13.30 Uhr auf die Autobahn gerufen. "Zwischen Berbersdorf und Siebenlehn soll es nach ersten Informationen einen Unfall mit fünf Autos gegeben haben." Die Kollisionen ereigneten sich auf der rechten Spur. 

Anzeige
Hier gibt's die guten Nachrichten für 2021!
Hier gibt's die guten Nachrichten für 2021!

Jetzt wechseln zu günstigen Strom mit Vertrauensgarantie!

Dabei wurden der Pressesprecherin zufolge mindestens zwei Personen verletzt. Die Autobahn war für längere Zeit blockiert, es bildete sich Stau. Weitere Angaben konnte die Polizeisprecherin noch nicht machen.

A4 bei Siebenlehn kein Unfallschwerpunkt

Immer wieder kommt es in dem Bereich, sowohl in Richtung Dresden als auch in Richtung Chemnitz, aus verschiedenen Gründen zu teils schweren Unfällen. Kraftfahrer wurden dabei verletzt, einige verloren auch ihr Leben auf der Autobahn. 

Erst Mitte Oktober wurde ein Mann schwer verletzt, der bei regennasser Fahrbahn in Richtung Dresden unterwegs war. Das Autobahnstück ist weitestgehend ohne Tempolimit. Trotz der zahlreichen Kollisionen wird es jedoch nicht als Unfallschwerpunkt gezählt.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln