merken
PLUS Döbeln

Keuern bekommt neue Straßenbeleuchtung

Die Trink- und Abwasserleitungen im ersten Bauabschnitt sind verlegt. Doch es wird noch weiter gebaut.

In der Blücherstraße und einem Teil der Wiesenstraße in Keuern sind die Bauarbeiten am Trink- und Abwassernetz nahezu abgeschlossen. Dann werden die Leitungen von anderen Versorgungsträgern in diesem Bereich verlegt.
In der Blücherstraße und einem Teil der Wiesenstraße in Keuern sind die Bauarbeiten am Trink- und Abwassernetz nahezu abgeschlossen. Dann werden die Leitungen von anderen Versorgungsträgern in diesem Bereich verlegt. © Dietmar Thomas

Döbeln. Die Bauarbeiten in Keuern liegen im Zeitplan. Das teilte Torsten Richter, Projektleiter in der Investitionsabteilung der Veolia Wasser Deutschland GmbH in Döbeln auf Anfrage des Döbelner Anzeigers mit. Die Arbeiten hatten Anfang des Jahres begonnen.

In der gesamten Ortslage Keuern werden eine neue Trinkwasserleitung von der Döbeln-Oschatzer Wasserwirtschaft GmbH (DOWW) und auch eine neue Abwasserkanalisation im Auftrag des Abwasserverbandes (AZV) Döbeln-Jahnatal gebaut.

Anzeige
Ab 1. August: Das Bildungsticket ist da!
Ab 1. August: Das Bildungsticket ist da!

Ab 1. August fahren Schülerinnen und Schüler für nur 15 Euro im Monat Bus und Bahn. Somit können sie das Bildungsticket bereits in den Ferien ausgiebig nutzen.

Die DOWW investiert etwa 290.000 Euro, der AZV rund eine Million Euro. Insgesamt 2.100 Meter Leitungen werden verlegt und 50 Hausanschlüsse erneuert.

Trink- und Abwasserleitungen liegen bereits in der Straße

In der Blücherstraße und einem Teil der Wiesenstraße, inklusive der Hausanschlüsse, sind die Bauarbeiten am Trink- und Abwassernetz nahezu abgeschlossen. Ende dieser Woche werden die Arbeiter der Firma LFT Straßen- und Tiefbau GmbH aus Ostrau in diesem Bereich komplett fertig sein. „Die Bahnquerung im Bereich Blücherstraße ist ebenfalls gebaut worden“, so Richter. Auch wenn diese Maßnahmen abgeschlossen werden, so bleibt Keuern weiterhin eine Baustelle.

Denn im Anschluss folgen nun die Leistungen weiterer Versorgungsträger. Die Stadtwerke Döbeln kümmern sich um neue Stromleitungen. In der Verantwortung der Stadt Döbeln liegen sowohl die Straßenbeleuchtung als auch der Straßenbau. Für diesen hatte die Stadt lange Zeit kein Fördergeld bekommen.

Stefan Scheder von der Firma RAT aus Ostrau an einem Unterflurhydrant.
Stefan Scheder von der Firma RAT aus Ostrau an einem Unterflurhydrant. © Dietmar Thomas

Grundhafter Ausbau

Im Herbst vergangenen Jahres hat es doch noch geklappt. Die Straßen werden nach den Tiefbauarbeiten nicht nur wieder verschlossen, sondern gleich grundlegend instandgesetzt. Das kostet die Stadt etwa 700.000 Euro, knapp eine halbe Million Euro schießt der Freistaat Sachsen an Fördergeld zu.

Für die Erneuerung der Straßenbeleuchtung will die Stadt 120.000 Euro investieren. Das war so nicht geplant. Die Stadtwerke hatten sich jedoch entschlossen, die alten Elektro-Freileitungen unter die Erde zu bringen. Damit entfallen die Masten für die Straßenbeleuchtung. Bei der Gelegenheit wird gleich auf moderne LED-Beleuchtung umgestellt.

Den Auftrag hat die Firma Elektro Harry Freiberg aus Limmritz bekommen. Sie baut die Anlage für rund 70.000 Euro. Den zusätzlichen Aufwand für den Tiefbau bekommt die Firma LFT vergütet, die ohnehin mit dem Tief- und Straßenbau beauftragt ist.

Ende dieser Woche werden die Arbeiten der Firma LFT Straßen- und Tiefbau GmbH aus Ostrau an den Trink- und Abwasserleitungen h komplett fertig sein.
Ende dieser Woche werden die Arbeiten der Firma LFT Straßen- und Tiefbau GmbH aus Ostrau an den Trink- und Abwasserleitungen h komplett fertig sein. © Dietmar Thomas

Leerrohre für Breitbandausbau

Außerdem wird die Breitbandversorgung für den Döbelner Ortsteil während dieser umfangreichen Baumaßnahme mit vorbereitet, indem Leerrohre im Erdreich verschwinden.

Im Jahr 2022 sind dann wieder der AZV und die DOWW im Einsatz. Dann wird weiter am Trink- und Abwassernetz gebaut. „Dann sind die neuen Leitungen im Rest der Wiesenstraße sowie im Dorfweg, in der Kantstraße und im Waldweg an der Reihe“, so Tina Stroisch. Voraussichtlich dauern die Arbeiten bis Juni 2022.

Mehr zum Thema Döbeln