merken
PLUS Döbeln

Bauarbeiten an Annenstraße bald beendet?

Mehr als zwei Jahre haben die Bauarbeiten in der Harthaer Innenstadt angedauert. Nun fehlt noch der neue Asphalt. Ist dann Bauende?

In den vergangenen Monaten wurde die Harthaer Annenstraße mit einem neuen Mischwasserkanal sowie neuen Fußwegen versehen. Nun fehlen noch die Gehwege an der Ecke zur Goethestraße und eine neue Asphaltschicht .
In den vergangenen Monaten wurde die Harthaer Annenstraße mit einem neuen Mischwasserkanal sowie neuen Fußwegen versehen. Nun fehlen noch die Gehwege an der Ecke zur Goethestraße und eine neue Asphaltschicht . © Dietmar Thomas

Hartha. Bald könnte sie wieder befahrbar sein: Die Annenstraße im Harthaer Stadtzentrum wurde in den vergangenen zwei Jahren von Grund auf neu gebaut. Neue Abwasserkanäle, neue Fußwege und bald neue Asphaltschicht. Hinzu kommt ein Hausabriss. Doch wann kann die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden?

Wie Harthas Bauamtsleiter Ronald Fischer auf Anfrage mitteilt, könnte die Verkehrsnutzung Ende Juni, Anfang Juli wieder starten. „Derzeit werden noch letzte Arbeiten im Kreuzungsbereich Goethestraße beendet, danach kann die Asphaltdeckschicht aufgetragen werden.“

Anzeige
Die Sachsen-Edition von Mühle Glashütte
Die Sachsen-Edition von Mühle Glashütte

Ab sofort gibt es den sportlich-eleganten Teutonia II Chronographen exklusiv bei DDV Lokal zu erwerben. Die Edition ist auf nur 100 Stück limitiert.

Eigentlich sollte die Maßnahme bereits Ende Mai fertiggestellt werden, doch es gab witterungsbedingt noch einige Verzögerungen, so Fischer.

Grundhafter Ausbau der Annenstraße in Hartha gefördert

Schon seit 2019 läuft das Großbauprojekt der Annenstraße in Hartha. Breiten Raum hat zunächst die Erneuerung des Mischwasserkanals samt neuen Hausanschlüssen und weiteren Kanalarbeiten eingenommen. Erst Anfang dieses Jahres hat der Abwasserzweckverband (AZV) Untere Zschopau seinen Part abschließen können.

Hinzu kommt die Verlegung der neuen Breitbandanschlüsse für die Wohnungen an der Annenstraße. Außerdem hat der Energieversorger noch Erneuerungen vorgenommen. Vor der Envia haben auch schon andere Versorger ihre Leitungen modernisiert.

Auf der Goethestraße werden nun ebenfalls die Gehwege erneuert. Sie sollen ein ähnliches Pflaster bekommen wie auf der Annenstraße.
Auf der Goethestraße werden nun ebenfalls die Gehwege erneuert. Sie sollen ein ähnliches Pflaster bekommen wie auf der Annenstraße. © Dietmar Thomas

In naher Zukunft soll nun nach Angaben des Bürgermeisters die neue Asphaltschicht auf die Annenstraße kommen. Rund um diese grundhafte Sanierung der Straße gab es in den vergangenen Jahren immer wieder Rätsel, da ein Ausbau ohne Fördermittel nur schwer möglich gewesen wäre. Doch im Juni 2020 gab es grünes Licht vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv).

Hartha hatte für die Annenstraße einen Fördermittelbescheid über rund 332.000 Euro erhalten. Dies entspricht einem Fördersatz von 70 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten. Eine knappe halbe Million Euro hat die Stadt für den grundhaften Ausbau der Straße insgesamt eingeplant.

Fußweg auf Goethestraße wird auch saniert

Der Straßenbau erfolgt innerhalb des vorhandenen Querschnitts. Die Straße erhält eine Breite von 5,50 Metern, die Gehwege haben Breiten zwischen 1,60 und 1,90 Meter. Die Erneuerung der Fahrbahn erfolgt in Asphaltbauweise, die Gehwege werden gepflastert.

Letztere Bauarbeiten sind fast abgeschlossen. Parallel zur Straßensanierung soll nun jedoch auch noch die Erneuerung der Gehwege im Eckbereich der Goethestraße folgen.

Wie die Verwaltung in der vergangenen Stadtratssitzung vorstellte, habe die ausführende Baufirma vorgeschlagen, in einem Zug auch diese Randbereiche neu zu gestalten. „Das ist im Verlauf des Ausbaus der Annenstraße nur logisch und kosteneffizient“, so Ronald Kunze.

Mehrere Stücke auf der Goethestraße sollen demzufolge ähnlich gepflastert und gestaltet werden, wie die Gehwege auf der Annenstraße. Insgesamt veranschlagt die STI Bau GmbH eine Summe in Höhe von etwa 35.400 Euro.

Diese will die Stadt aus der pauschalen Zuweisung des Freistaats für Instandsetzungs-, Erneuerungs- und Erstellungsmaßnahmen aufbringen. Mehrheitlich stimmte der Harthaer Stadtrat dem Vorhaben zu.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln