SZ + Döbeln
Merken

Warum ist die Straße in der Fröhne so lange gesperrt?

Bei Bauarbeiten für das Breitband hat sich der Straßenbelag gehoben. Eine Reparatur ist notwendig. Noch fehlt dafür der Asphalt.

Von Sylvia Jentzsch
 2 Min.
Teilen
Folgen
Die Straße in der Fröhne zwischen der S 200 und dem Harthaer Ortsteil Aschershain ist schon länger gesperrt. Doch das interessiert viele Autofahrer schon längst nicht mehr.
Die Straße in der Fröhne zwischen der S 200 und dem Harthaer Ortsteil Aschershain ist schon länger gesperrt. Doch das interessiert viele Autofahrer schon längst nicht mehr. © Dietmar Thomas

Hartha. Zum Ärger vieler Autofahrer ist die Straße zwischen der S 200 und Ascheishain entlang des Erholungsgebietes Fröhne seit Wochen gesperrt. Nichts tut sich. Lediglich eine Baustelleneinrichtung am Straßenrand ist zu sehen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!