SZ + Döbeln
Merken

Leisnig bekommt Geld für Bau von Radwegen

Auch in und um Leisnig enden Radwege im Nirgendwo. Damit sich das ändern kann, will sich die Stadt Hilfe holen. Und sie soll ein Grundstück kaufen. Das fordert eine Stadtratsfraktion.

 2 Min.
Teilen
Folgen
Der Mulderadweg soll wieder über das Areal des einstigen Güterbahnhofs beziehungsweise der Ladestraße in Leisnig verlaufen.
Der Mulderadweg soll wieder über das Areal des einstigen Güterbahnhofs beziehungsweise der Ladestraße in Leisnig verlaufen. © Dietmar Thomas

Leisnig. Mit mehr als fünf Millionen Euro will der Bund den Bau von Radwegen unterstützen. Ein wenig von diesem Geld könnte auch in Leisnig ankommen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!