merken
Döbeln

Vom Testzentrum auf die Seebühne

Im Bereich des Hafens an der Talsperre ist eine Teststation aufgebaut worden. Die nimmt am Freitag die Arbeit auf.

Corona-Tests werden ab Freitag in einem Testzentrum im Kriebsteiner Hafen angeboten. Unter anderem ist ein negativer Testnachweis notwendig, um die Vorstellungen auf der Seebühne zu besuchen.
Corona-Tests werden ab Freitag in einem Testzentrum im Kriebsteiner Hafen angeboten. Unter anderem ist ein negativer Testnachweis notwendig, um die Vorstellungen auf der Seebühne zu besuchen. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa (Symbolfoto)

Kriebstein. Endlich wieder Kultur. Am Freitag feiert Emmerich Kálmáns Operette „Die Csárdásfürstin“ Premiere auf der Seebühne Kriebstein. Bis zum 11. August sind insgesamt 24 Vorstellungen geplant. Wer die besuchen will, muss entweder gegen Corona geimpft oder von der Infektion genesen sein. Wer beides nicht nachweisen kann, der hat die Möglichkeit mit der Vorlage eines Negativ-Tests die Vorstellungen zu besuchen.

Dafür gibt es ab sofort ein Testzentrum, das in Zusammenarbeit mit dem Mittelsächsichen Theater, dem Zweckverband der Kriebsteintalsperre der Gemeinde Kriebstein und dem Studentenrat der Hochschule Mittweida innerhalb von nur sechs Tagen eingerichtet worden ist.

Anzeige
Ab auf den Grill!
Ab auf den Grill!

Klicken Sie hier und entdecken News, Tipps und Ideen zum sommerlichen Grillvergnügen in der Grillwelt von Sächsische.de!

Getestet werden soll künftig jeweils ab zweieinhalb Stunden vor Beginn aller Aufführungen auf der Seebühne. Nach dem Theater stehen auch beim Mittelsächsischen Kultursommer (Miskus) einige Veranstaltungen auf der Bühne auf dem Programm.

Bis zu 300 Tests pro Stunde

Überdies wird das Testzentrum dienstags von 17 bis 18 Uhr und an den Wochenenden von 10 bis 18 Uhr geöffnet sein“, erklärt Gordon Guido Oswald, Geschäftsführer des Studentenrates Mittweida. In dem etwa 100 Quadratmeter großen Testzentrum können in Spitzenzeiten rund 300 Tests pro Stunde vorgenommen werden. „Wir werden dafür unseren bestehenden Personalstamm vergrößern und die Mitarbeiter flexibel in den Testzentren in Mittweida und Kriebstein einsetzen“, so Oswald.

Die Tests sind kostenlos. Die Bürger können mit einem negativen Testergebnis auch alle anderen Angebote an der Talsperre – etwa in der Gastronomie – nutzen. „Wir freuen uns, dass das Angebot der Corona-Tests vor Ort mit dazu beiträgt, dass die Kultur im Landkreis Mittelsachsen wieder anlaufen kann“, sagt Oswald.

Im vergangenen Jahr mussten die Veranstaltungen auf der Seebühne großflächig abgesagt werden, weil es das Testangebot zu dieser Zeit noch nicht gab.

Vor der Vorstellung in jedem Fall ins Testzentrum

Besucher der Veranstaltungen auf der Seebühne müssen auch dann zuerst in das Testzentrum, wenn sie bereits von Corona genesen oder geimpft sind.

Wie Oswald erklärte, erhalten die Besucher nur dort auf Vorlage und nach Prüfung des Impf- oder Genesenen-Nachweises ein Bändchen. Nur mit diesem und der Eintrittskarte erhalten sie Zutritt auf die Seebühne. Wer einen solchen Status nicht vorweisen kann, hat dann eben die Möglichkeit, sich testen zu lassen.

Mehr zum Thema Döbeln