merken
Döbeln

Waldheimer Handballer sitzen nach

Im Sachsenpokal werden Spiele aus der vergangenen Saison nachgeholt. Durchaus möglich, dass der VfL doppelt ran muss.

Die Verbandsligahandballer des VfL Waldheim müssen am Sonnabend im Pokalwettbewerb der Vorsaison ran. Gegner ist die SG LVB Leipzig.
Die Verbandsligahandballer des VfL Waldheim müssen am Sonnabend im Pokalwettbewerb der Vorsaison ran. Gegner ist die SG LVB Leipzig. © Dietmar Thomas

Waldheim. Ob Punktspiele oder Pokalwettbewerb, für die Handballer war genauso wie für alle anderen Sportler Ende Oktober des vergangenen Jahres Schluss. Jegliche breitensportliche Betätigung wurde aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt.

Immerhin soll der Pokalwettbewerb der vergangenen Saison zu Ende gespielt werden. Darauf hatten sich Vereine und Technische Kommission geeinigt. Dabei war zunächst geplant, dass Achtel- und Viertelfinale in Turnierform gespielt werden. Doch von dieser Lösung wurde wieder Abstand genommen.

Anzeige
Ihr Geschäft soll bekannter werden? Los gehts!
Ihr Geschäft soll bekannter werden? Los gehts!

Führen Sie Ihr Geschäft mit Werbung auf sächsische.de zu einer Erfolgsgeschichte. Wir helfen Ihnen dabei!

Nun ist es so, dass am Sonnabend, 11. September, das Achtelfinale gespielt wird. Gleich einen Tag später steht das Viertelfinale auf dem Programm. Die Halbfinalspiele werden dann am Sonnabend, 18. September, ausgetragen. Die Finalbegegnungen der Frauen und Männer werden dann wie in den vergangenen Jahren in der Stadtsporthalle Döbeln gespielt.

Heimspiel gegen LVB Leipzig

Bei den Männern ist noch der VfL Waldheim 54 im Rennen. Nach einem Freilos in der ersten Runde war der Kontrahent aus der zweiten Runde, HSV Dresden II, nicht angetreten. Allerdings lag der Spieltermin auf dem Wochenende 31. Oktober/1. November, also unmittelbar vor Inkrafttreten des Lockdowns. Auch andere Mannschaften hatten es damals vorgezogen, sich lieber nicht einer unnötigen Ansteckungsgefahr auszusetzen.

  • Nachrichten aus der Region Döbeln von Sächsische.de gibt es auch bei Facebook und Instagram

Am Sonnabend (Anwurf um 15 Uhr in der Stadtsporthalle Waldheim) müssen die Waldheimer nun gegen die SG LVB Leipzig antreten. Der Gegner spielt in der Sachsenliga und geht deshalb als Favorit ins Spiel. „Wir wollen uns so teuer wie möglich verkaufen“, sagte VfL-Trainer Manuel Kirpal. Der Sieger aus dieser Begegnung muss dann am Sonntag um 16 Uhr bei der HSG Freiberg II antreten.

Für die Frauen sowie die zweite und dritte Männermannschaft des VfL Waldheim 54 stehen demnächst ebenfalls Pokalspiele an. Doch dabei handelt es sich um Begegnungen aus der aktuellen Saison 2021/2022. Am 18. September, 14 Uhr, treffen die Frauen im Bezirkspokal auf Concordia Delitzsch.

Im Anschluss (16 Uhr) empfängt die „Dritte“ der Männer im Kreispokal die HSG Rottluff/Lok Chemnitz III. Die zweite Männervertretung muss im Bezirkspokal am 18. September um 18.30 Uhr beim VfB Torgau antreten.

Mehr zum Thema Döbeln