merken
Döbeln

Wiener Walzer ohne Anfassen

Auf der Seebühne Kriebstein wird erstmals für die „Csardasfürstin“ geprobt. Das Stück feiert in zwei Wochen Premiere.

Erste Probe auf der Seebühne Kriebstein. Leonore Weiß-del Rio (vorn), die die Titelrolle spielt, und etwa 30 Darsteller haben am Freitag einige Szenen der „Csárdásfürstin“ durchgespielt. Premiere ist bereits in zwei Wochen.
Erste Probe auf der Seebühne Kriebstein. Leonore Weiß-del Rio (vorn), die die Titelrolle spielt, und etwa 30 Darsteller haben am Freitag einige Szenen der „Csárdásfürstin“ durchgespielt. Premiere ist bereits in zwei Wochen. © Lars Halbauer

Kriebstein. Das Bühnenbild steht. Es hat zwei Etagen und einen hellgrünen Hintergrund. Ein mit Blumen verzierter Kopf befindet sich im oberen Bereich. Dahinter ist der Stausee zu sehen. An den Tischen davor sitzen Schauspieler und Chormitglieder. „Die Csárdásfürstin“ spielt in einem Varieté-Theater.

Unten wird getanzt. Eine der Hauptdarstellerinnen, Leonore Weiß-del Rio, spielt den gefeierten Varieté-Star Sylva Varescu. Die erste Vor-Ort-Probe des Ensembles des Mittelsächsischen Theaters für die Aufführung von Emmerich Kálmáns Operette ist am Freitag auf der Seebühne erfolgreich gelaufen – wenn auch mit einer Unterbrechung wegen eines Regenschauers.

Anzeige
Familienabenteuerland Sachsen
Familienabenteuerland Sachsen

Die schönsten Regionen Sachsens, die besten Ausflugsziele und kulinarischen Highlights. Hier gibt's Geheimtipps, die garantiert noch nicht Jeder kennt.

Spielbetrieb startet nach monatelanger Zwangspause

Am 11. Juni ist Premiere. Das Stück ist am Mittelsächsischen Theater nicht zum ersten Mal inszeniert worden. Auch auf der Seebühne wurde es schon aufgeführt, „allerdings in einer nicht wetterfesten Variante“, so Presse-Dramaturg Christoph Nieder. Das ist jetzt anders. Aber das ist nicht der einzige Grund, dass diese Aufführung eine ganz besondere ist. Nach monatelanger Zwangspause wegen der Corona-Pandemie kann der Spielbetrieb endlich wieder beginnen.

„Es sind sehr viele Regelungen, die beachtet werden müssen“, erklärt Christoph Nieder. Das fängt schon bei den Maskenbildnern an, die für jeden einzelnen Darsteller ein Schmink-Set brauchen.

Fast alle Rollen doppelt besetzt

Abstandsregelungen sind in den Garderoben einzuhalten. Das Orchester sitzt rechts – ein ganzes Stück von der Bühne entfernt. Wegen der Vielzahl der Aufführungen, die teilweise täglich über die Bühne gehen, sind fast alle Rollen doppelt besetzt worden. So spielt die Titelrolle neben Leonore Weiß-del Rio auch Tonje Haugland.

Sechs Musicaldarsteller wirken bei der Aufführung mit. „Sie tanzen und singen“, erklärt Nicole Eckenigk aus Köln, die für die Choreografie verantwortlich ist. Sie gibt zu, dass das Stück sie vor einige Herausforderungen gestellt hat. „Es sind ja doch sehr althergebrachte Tänze, die darin eine Rolle spielen.“ Tanzen mit Anfassen ist jedoch gerade wegen Corona nicht erlaubt.

Choreografin Nicole Eckenigk und Dirigent José Luis Gutierrez vor dem Bühnenbild für "Die Csárdásfürstin" auf der Seebühne Kriebstein.
Choreografin Nicole Eckenigk und Dirigent José Luis Gutierrez vor dem Bühnenbild für "Die Csárdásfürstin" auf der Seebühne Kriebstein. © Lars Halbauer

„Aber Not macht erfinderisch“, sagt Nicole Eckenigk. So hat sie die Tänze coronakonform umgesetzt. „Wiener Walzer ohne Anfassen“, sagt sie. „Es ist möglich, aber ich bin auch froh, wenn wir wieder wie vor der Pandemie tanzen dürfen.“

Zuschauerzahl noch offen

Bisher ist noch nicht klar, wie viele Zuschauer die insgesamt 24 Aufführungen verfolgen dürfen. „Wir planen derzeit mit 500 Besuchern pro Veranstaltung“, so Nieder. Eigentlich passen 800 Gäste auf die Zuschauerplätze. Wegen der noch gültigen Abstandsregeln dürfen aber nicht alle besetzt werden.

„Wir hoffen natürlich, dass die Zuschauerzahl nicht weiter reduziert werden muss. Die sinkenden Corona-Zahlen lassen uns hoffen.“ Der Kartenverkauf sei gut angelaufen. Nach derzeitigem Stand müssen die Besucher auf dem Weg zum Platz eine Maske tragen, können diese aber dann abnehmen.

Die Premiere „Die Csárdásfürstin“ wird am 11. Juni, 20 Uhr, auf der Seebühne Kriebstein aufgeführt. Weitere 23 Vorstellungen stehen vom 13. Juni bis 8. August auf dem Programm. Ticketbestellungen sind per Telefon unter 03431 715265 sowie am jeweiligen Spieltag unter der Hotline 03731 358238 möglich.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln