merken
PLUS Döbeln

Wo Leisnigs Riesenstiefel versichert ist

Die Allianz-Agentur Lässig aus Waldheim hat sich in 30 Jahren rasant entwickelt – und ist zum Familienunternehmen avanciert.

Gerald Lässig (2. von rechts) hat vor 30 Jahren die Allianz-Agentur in Waldheim gegründet. Jetzt sind Grit (rechts) und Falk Lässig (Mitte) Agenturleiter.
Gerald Lässig (2. von rechts) hat vor 30 Jahren die Allianz-Agentur in Waldheim gegründet. Jetzt sind Grit (rechts) und Falk Lässig (Mitte) Agenturleiter. © Dietmar Thomas

Waldheim. Mit Versicherungen hatte Gerald Lässig eigentlich gar nichts am Hut, wie er selbst sagt. Das hat sich vor 30 Jahren gründlich gewandelt. Anfang Juli 1991 übernahm der Waldheimer das Versicherungsbüro der Allianz OHG (offene Handelsgesellschaft). Dort arbeitet er heute noch.

„Ich habe vor der Wende im Werkzeugmaschinenbau gearbeitet“, erzählt Gerald Lässig. In dieser Branche habe er dann aber keine Zukunft gesehen. Da kam das Angebot der Vogt OHG von der Bayrischen Allianz aus Waldheims Partnerstadt Landsberg gerade zum richtigen Zeitpunkt.

Anzeige
Qualitätsmöbel zum Abverkaufspreis
Qualitätsmöbel zum Abverkaufspreis

STARKE MÖBEL UND KÜCHEN macht Platz für neue Wohn-Kollektionen. Sparen Sie jetzt bis zu 58% beim Kauf Ihres Lieblingsstücks in TOP Qualität.

„Ich bin ein sogenannter Seiteneinsteiger und wurde von den Kollegen aus Bayern gut eingearbeitet. Die Landsberger waren jede Woche in Waldheim und ich war auch oft dort“, erzählt Gerald Lässig. Vor allem Rudolf Vogt, Jürgen Schmitz und Raimund Wirth habe er viel zu verdanken. Bei ihnen holte er sich das Rüstzeug für seine Arbeit als Agenturleiter in Waldheim. Das erste Büro befand sich an der Härtelstraße 44.

Erste Kundin kommt aus Wallbach

Mittlerweile ist Gerald Lässig 78 Jahre alt und er kann sich ein Leben ohne Arbeit nicht vorstellen. Die Agentur Allianz Lässig OHG ist im Jahr 2000 an die Schlossstraße 15 umgezogen. Seine beiden Kinder Grit und Falk sind jetzt Agenturleiter. „Unser Vater ist fester Bestandteil des Agentur-Haushaltes, arbeitet nicht nur nebenbei, sondern ist hier voll eingeplant“, sagt Grit Lässig.

Gerald Lässig selbst hat seine Entscheidung von damals nie bereut. Er schätzt das Familienunternehmen. „Ich habe das große Glück, mit meinen Kindern und auch mit meinem Enkel fast täglich zusammensein zu können. So etwas hat man heutzutage selten“, sagt er.

Vor 20 Jahren hatte Gerald Lässig anlässlich des zehnten Geburtstages der Agentur eine Firmenchronik erstellt. Die offenbart interessante Details. Schon kurz nach der Eröffnung des Büros schloss Gerald Lässig den ersten Versicherungsvertrag mit einer Kundin aus Wallbach – eine Unfallversicherung mit Beitragsrückgewährung. An diesen ersten Außendienst-Termin erinnert er sich noch gerne. „Die Familie hatte gerade Schlachtfest und wir durften dort mit zulangen“, sagt er und lacht – „wie das eben auf dem Dorf so ist.“

Archiviert ist auch der erste große Schaden an einem durch die Agentur versicherten Gebäude. Im September 1996 brannte der Jugendklub in Hartha nieder. Den Schaden in Höhe von rund 500.000 D-Mark musste die Allianz damals regulieren.

1.800 Kunden in Waldheim versichert

Ein weiterer Brand verursachte zu Silvester 2000 ebenfalls in Hartha einen Millionenschaden. Damals brannte der gesamte Dachstuhl an der Pestalozzistraße 70 nieder.

Die Flut brachte im Jahr 2013 einen großen Elementarschaden am Waldheimer Rathaus. Zu den „prominenten Teilen“, die die Lässig OHG versichert hat, gehört der Leisniger Riesenstiefel.

Als Waldheimer Versicherungsagentur sieht sich Familie Lässig auch ihrer Heimatstadt verbunden. „Wir unterstützen seit jeher die Kindertagesstätte an der Kriebsteiner Straße. Die hat meine Frau viele Jahre geleitet“, erzählt Gerald Lässig.

Dort hat die Allianz mit dem Umweltprojekt „Blauer Adler“ ein Feuchtbiotop finanziert. Aber auch Waldheimer Sportvereine, wie die Frauen-Handballmannschaft, der VfB Waldheim und der Tennisverein profitieren vom Sponsoring der Versicherungsagentur.

Mittlerweile kann die Lässig OHG auf einen Stamm von mehr als 1.800 Kunden verweisen. „Wir bieten ein weites Feld an Finanzdienstleistungen an. Dazu zählen neben der Versicherung auch Dienstleistungen zu Vorsorge und Vermögen sowie Baufinanzierung“, erklärt Grit Lässig.

Sehr gute Bewertungen online

Die Corona-Pandemie habe sich auf ihren Geschäftsbetrieb nicht ausgewirkt. „Wir konnten durchweg unser Büro unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandregeln offen lassen, sind als Ansprechpartner für unsere Kunden auch während der Pandemie da“, so Grit Lässig.

Die Arbeit mit den Menschen ist es auch, die den Beruf als Versicherungsfachfrau für sie so abwechslungsreich, interessante und attraktiv macht. „Wir legen Wert auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Kunden.“

Dass dem auch wirklich so ist, zeigen mehr als 40 Bewertungen im Internet, bei denen das Unternehmen durchweg fünf von fünf möglichen Sternen erhält.

Mehr zum Thema Döbeln