merken
PLUS Döbeln

Roßwein: Wo kommt die Paketstation hin?

Es gibt zwei Varianten, die die Stadt bevorzugt. Eine dritte scheidet dagegen aus.

Auf der Grünfläche zwischen Döbelner Straße 1 und Parkplatz könnte eine DHL-Paketstation platziert werden.
Auf der Grünfläche zwischen Döbelner Straße 1 und Parkplatz könnte eine DHL-Paketstation platziert werden. © Frank Korn

Roßwein. Für die DHL-Paketstation, die in Roßwein aufgestellt werden soll, stehen zwei Varianten zur Auswahl: entweder an der Bibliothek oder auf einer Grünfläche neben der ehemaligen Spielewelt Lindner.

Beide Flächen gehören der Stadt. Bei letzterer Variante wäre aber noch zu klären, wie ein Stromanschluss zur Paketstation gelegt werden kann. „Zur Grünfläche könnte vielleicht eine Leitung vom Haus Döbelner Straße 1 gezogen werden. Dazu bedarf es aber der Zustimmung des Vermieters“, sagte Bürgermeister Veit Lindner (parteilos). Sollte die Station an der Bibliothek aufgebaut werden, wäre der Aufwand doch etwas größer.

Anzeige
Ferientipps für Sachsen und Umgebung
Ferientipps für Sachsen und Umgebung

Da ist sie endlich wieder, die schönste Zeit des Jahres - die Sommerferien! Wir haben tolle Freizeittipps für Familienausflüge in Sachsen, Thüringen und darüber hinaus.

  • Nachrichten aus der Region Döbeln von Sächsische.de gibt es auch bei Facebook und Instagram

Die Post habe einen Standort für die Paketstation an der Penny-Filiale bevorzugt. Doch bei dieser Variante gehe die Stadt nicht mit, weil dieser Standort nicht zentral genug sei, so Lindner.

Anwärter für Poststelle gefunden

Auch die Suche nach einem neuen Betreiber der Poststelle geht weiter. Diese war bis Ende Mai in der Spielewelt Lindner integriert, fiel aber nach deren Schließung weg. Der Getränkehandel Grün-Weiß an der Dresdener Straße in Roßwein hat sich bereit erklärt, die Poststelle zu übernehmen, sagte Veit Lindner auf Nachfrage. Jedoch hat die Post noch Bedenken.

Die Post habe gewisse Vorstellungen. „Wir haben aber gute Ansätze gefunden, wie man das dort lösen kann“, so Lindner. Die Post sei noch einmal angeschrieben worden, nun soll deren Reaktion abgewartet werden.

Ansonsten habe kein Roßweiner Unternehmer Interesse bekundet, die Poststelle zu übernehmen. Ein Geschäft mit einer Größe von 20 bis 40 Quadratmetern würde reichen, so Lindner. Jedoch müssten täglich Öffnungszeiten angeboten werden. „Allerdings müssen es nicht zehn Stunden am Tag sein“, so Lindner.

Mehr zum Thema Döbeln