SZ + Döbeln
Merken

40 Prozent der Mittelsachsen pendeln zur Arbeit

Viele Menschen arbeiten in einem anderen als ihrem Wohnort. Die Arbeitsorte unterscheiden sich rund um Döbeln teilweise deutlich.

Von Lea Heilmann
 4 Min.
Teilen
Folgen
Rund 40 Prozent der Mittelsachsen pendeln innerhalb des Landkreises oder sogar über die Landkreisgrenzen hinaus zur Arbeit.
Rund 40 Prozent der Mittelsachsen pendeln innerhalb des Landkreises oder sogar über die Landkreisgrenzen hinaus zur Arbeit. © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Döbeln. Baustellen im Straßenverkehr sind für viele Menschen nervig, oft rauben sie viel Zeit. Wie zum Beispiel die Baustelle auf der A14 zwischen Döbeln und Leisnig. Denn morgens ins Auto steigen, um auf Arbeit zu fahren, ist für viele Menschen Alltag. Viele Mittelsachsen pendeln außerdem zu ihrer Arbeit und legen teilweise Strecken von bis zu 50 Kilometer zurück. Das zeigt der neu veröffentlichte Pendleratlas der Statistischen Ämter der Länder.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!