merken
Döbeln

Zehntausende Krokusse blühen in Roßwein und den Ortsteilen

Die Ergebnisse der Zwiebelsteckaktionen in den Vorjahren sind jetzt überall im Stadtgebiet zu sehen.

Vor allem diejenigen, die in den vergangenen Jahren die Zwiebeln mit in die Erde gebracht haben, freuen sich jetzt an den Ergebnissen. Sowohl in Roßwein als auch in den Ortsteilen kamen seit 2018 mehr als 30.000 Frühblüher in die Erde.
Vor allem diejenigen, die in den vergangenen Jahren die Zwiebeln mit in die Erde gebracht haben, freuen sich jetzt an den Ergebnissen. Sowohl in Roßwein als auch in den Ortsteilen kamen seit 2018 mehr als 30.000 Frühblüher in die Erde. © Dietmar Thomas

Roßwein. Seit 2018 haben die Roßweiner und zunehmend auch Einwohner aus den Ortsteilen im Herbst fleißig Löcher gegraben und darin bei jeder Aktion 10.000 Krokus- und Tulpenzwiebeln „versenkt“. Über das Ergebnis dieser Fleißarbeit können sich jetzt im zeitigen Frühling nicht nur die Helfer, sondern alle Roßweiner und die Einwohner in den Ortschaften freuen.

Dort hatten sich vor allem die Gleisberger regelmäßig an den Zwiebelsteckaktionen beteiligt – obwohl die Böden im Ort den Ortschafträten und Mitgliedern des Heimatvereins einiges an Kraft abverlangten.

Anzeige
Die Ernährung der Zukunft
Die Ernährung der Zukunft

In der neuen Veranstaltungsreihe von SLUB und Konrad-Adenauer-Stiftung steht am 22. April 2021 die Zukunft der Ernährung im Fokus. Diskutieren Sie mit!

Die Aktion geht auf eine Initiative des Zukunftsforums zurück, in dem Roßweiner auf ehrenamtlicher Basis mitarbeiten können. Ziel ist die Stadtverschönerung, und dafür packen die Ehrenamtlichen auch selbst mit zu. Unterstützt wurden sie bisweilen von Helfern der Jugendwehr, aber auch von den Stadtverschönerern. Die Initiative hat sich 2020 gegründet und wird auch 2021 in Aktion treten, wenn es die Coronabestimmungen erlauben.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln