merken
PLUS Döbeln

Zu Fuß von Döbeln nach Leipzig

Die Kreissportbünde Landkreis Leipzig und Mittelsachsen organisieren gemeinsam eine Wanderung. Zwei Vereine aus der Region leisten Unterstützung.

Im Döbelner Lok-Stadion sind erste Absprachen zum Sparkassen-HikeDeLuxe getroffen worden.
Im Döbelner Lok-Stadion sind erste Absprachen zum Sparkassen-HikeDeLuxe getroffen worden. © Frank Korn

Region Döbeln. Das Langstreckenwandern begeistert immer mehr Menschen. Veranstaltungen wie der Sachsen-Dreier des ESV Lok Döbeln locken jedes Jahr tausende Wanderlustige an.

Nun hat der Leipziger Verein Sportfreunde Neuseenland den „Sparkassen-HikeDeLuxe“ ins Leben gerufen. Unterstützung erhält er dabei von den Kreissportbünden Mittelsachsen und Landkreis Leipzig.

Anzeige
Wer hilft, wenn zuhause etwas passiert?
Wer hilft, wenn zuhause etwas passiert?

Es dauert nur eine Sekunde und schon ist es passiert: Ein Sturz, ein Schnitt, eine Verbrennung. Wie der Hausnotruf im Notfall schnelle Hilfe sichert.

Egal, ob man gemeinsam mit Freunden und Bekannten, oder lieber allein wandern will – möglich ist beides. Von der Stiefelstadt Döbeln führt die Wanderung über Leisnig, Grimma und Naunhof bis nach Leipzig. Als gemeinsamer „Wandertag“ unter dem Titel „HikeDeLuxe – gemeinsam unterwegs“ ist der 10. Juli angesetzt. Aber auch an den Wochenenden zwischen 25. Juni und 25. Juli kann die Strecke oder Teile davon bewältigt werden. Dies läuft dann unter dem Motto „HikeDeLuxe – allein und rundum versorgt“.

Erstes gemeinsames Projekt

Benjamin Kahlert, Geschäftsführer des Kreissportbundes Mittelsachsen, freut sich über das gemeinsame Projekt mit den Leipzigern. „Es ist das erste Mal, dass wir in dieser Form zusammenarbeiten“, sagt Kahlert. Eine Wanderung sei dafür genau die richtige Veranstaltung, weil sie ein Angebot für alle Generationen sei. „Wir haben auch den Kreisfeuerwehrverband ins Boot geholt, der uns bei der Absicherung der Strecke unterstützt“, so Kahlert. Zudem leisten der ESV Lok Döbeln und der VfB Leisnig Hilfe. Das Stadion der Döbelner ist Ausgangspunkt für die Wanderung, die Sportstätte der Leisniger ist Versorgungsstandort.

Doch 70 Kilometer von Döbeln nach Leipzig an einem Tag? Wer soll das schaffen? Keine Sorge, die Wanderung ist nicht nur etwas für Hartgesottene. Die Streckenlänge variiert zwischen 16 und 70 Kilometern und kann nach Belieben gebucht werden.

Verpflegung unterwegs ist gesichert

Die Preise für die einzelnen Strecken liegen zwischen 21 Euro (16 km) und 47 Euro (70 km). Dafür gibt es personalisierte Startnummern/Startkarten (nur bei Anmeldung bis 25. Juni) und Verpflegung im Zielbereich mit Obst, Kuchen und Getränken. Verpflegungsstationen mit Getränken gibt es aller zehn, Verpflegungspunkte mit Essen und Getränken aller 20 Kilometer.

Zudem wird für den Gepäcktransport vom Start- zum Zielort gesorgt. Ebenso sind ein Ticket für den Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV) zwischen Leipzig und dem Startort, Stempelstellen mindestens aller zehn Kilometer sowie Start- und Finisherbeutel enthalten.

Schon 200 Anmeldungen

Hannes Hildebrandt, Leiter Projektmanagement bei den Sportfreunden Neuseenland, berichtet, dass die Frühjahrswanderung Sachsen-Dreier des ESV Lok Döbeln auch bei den Leipziger Wanderfreunden sehr beliebt ist. „Wir wollten eine neue Veranstaltung auf die Beine stellen, bei der sich die Teilnehmer von der Schönheit der Natur zwischen Döbeln und Leipzig verzaubern lassen können“, so Hildebrandt.

Gemeinsam mit seiner Vereinskollegin Susann Zehr hat sich Hildebrandt die Gegebenheiten im Döbelner Lok-Stadion angeschaut. Auch, um mit Axel Weise vom Organisationsteam des Sachsen-Dreier und Michael Thürer von der Stadtverwaltung einige Absprachen zu treffen. „Wir wollen, dass wir als Region Döbeln wahrgenommen werden. Deshalb freuen wir uns über solche Initiativen“, sagt Michael Thürer.

Die Anmeldung ist bereits jetzt möglich. „Etwa 200 Wanderer haben schon ihr Interesse bekundet. Etwa 40 Prozent wollen allein wandern“, erklärt Susann Zehr.

Weitere Informationen und Anmeldung im Internet unter https://hikedeluxe.de.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln