merken
Döbeln

Zwei Waldheimer holen Titel

Beim traditionellen Tennisturnier arbeiten 1. TC Waldheim und Döbelner TC eng zusammen. Auch die Gastgeber sind erfolgreich.

Beim 22. Bernd-Hoyer-Gedenkturnier hat Jiri Mares (links) vom 1. TC Waldheim im Finale der Herren 60 Volker Stoll aus Radebeul in zwei Sätzen bezwungen.
Beim 22. Bernd-Hoyer-Gedenkturnier hat Jiri Mares (links) vom 1. TC Waldheim im Finale der Herren 60 Volker Stoll aus Radebeul in zwei Sätzen bezwungen. © Frank Korn

Waldheim/Döbeln. Zum 22. Bernd-Hoyer-Gedenkturnier, einem offiziellen Ranglistenturnier des Deutschen Tennisbundes der Kategorie S-4, reisten 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Deutschland nach Mittelsachsen.

Auch in diesem Jahr fand die Veranstaltung als gelungene Kooperation zwischen dem 1. TC Waldheim und dem Döbelner TC 05 statt. In drei Damen- und fünf Herren-Konkurrenzen ging es um Punkte für die deutsche Rangliste, Leistungsklassenpunkte und vor allem um Titel. Zusätzlich wurde, wie in den vergangenen Jahren auch, am Sonnabend unter Flutlicht, eingebettet in den Spielerabend, der inoffizielle Mixed-Meister gekürt.

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

Döbelnerin verpasst Finale knapp

Die ganz großen Überraschungen blieben in diesem Jahr aus, wenngleich auch nicht alle Topgesetzten die Finals erreichten. Aus Gastgebersicht stellen zwei Titel, ein zweiter und vier dritte Plätze eine sehr erfolgreiche Bilanz dar. Die für den 1. TC Waldheim startenden Jiri Mares und Tilo Wutzler siegten souverän bei den Herren 60 und 65. Susanne Noack gewann Silber bei den Damen 40.

  • Nachrichten aus der Region Döbeln von Sächsische.de gibt es auch bei Facebook und Instagram

Manja Schneider vom Döbelner TC verpasste bei den Damen 30 hauchdünn das Finale und wurde Dritte, die Waldheimer Andreas Naumann (Herren 60), Andreas Becher (Herren 65) und Martin Eichler von der SG Waldheim/Colditz (Herren 70) belegten die dritten Plätze.

Dazu kam noch der Sieg im Mixed, was aber keine Ranglistenwertung hatte, von Andreas Naumann zusammen mit Sabine Schmidt-Wetzel vom Tennisclub Küchwald Chemnitz. In dieser Konkurrenz belegte Manja Schneider zusammen mit Karl Glantschnig vom TC Wittenberg den dritten Platz.

"In organisatorischer Hinsicht war es dank der Turnierleiter Eric Euchler in Waldheim, Frank Giersig in Döbeln und Oberschiedsrichter Konrad Schneider eine rundum gelungene Veranstaltung, die Vorfreude auf das 23. Turnier im nächsten Jahr weckt", sagte Ernst Schneider, Vereinschef des 1. TC Waldheim.

Mehr zum Thema Döbeln