merken
Döbeln

Warum Döbelns Theater rot leuchtet

Am Montagabend soll eine Protestaktion mit Licht starten. Unterdessen geht es in der Kultureinrichtung wieder los - mit Einschränkungen.

Bei der Aktion "Night of Light" zeigte sich das Theater in Rot. Foto: Lars Halbauer
Bei der Aktion "Night of Light" zeigte sich das Theater in Rot. Foto: Lars Halbauer © Lars Halbauer

Döbeln. Das Döbelner Stadttheater wird an diesem Montagabend in roter Farbe leuchten. Ein Zeichen der Kulturschaffenden, die in der Corona-Krise nicht vergessen werden wollen.

Das Mittelsächsische Theater beteiligt sich an der Aktion "Night of Light", mit der auf die Lage der Kultur- und Veranstaltungsbranche in der Corona-Krise aufmerksam gemacht wird. "Wir waren die Ersten, die betroffen waren, und sind die Letzten, die eine Lockerung erfahren", sagte Berno Ploß, Technischer Leiter des Döbelner Theaters. 

Anzeige
Sie erwecken Ihre Disco-Hits zum Leben
Sie erwecken Ihre Disco-Hits zum Leben

Am 22.8. weckt die Band Silent Circle Erinnerungen an die 80er. Wild, bunt, schrill. Genau wie damals. Alle Infos zur Veranstaltung gibt es hier.

Er installierte am Montag am Altbau noch einige rote LED-Leuchten in den Fenstern. Der Neubau hat dagegen alle technischen Einrichtungen, um die Glasfassade im schönsten Rot erstrahlen zu lassen. Gegen 20 Uhr soll die Beleuchtung eingeschaltet werden.

Höchstens 60 Personen im Theatersaal

Das Theater beginnt jetzt, den Spielbetrieb wieder hochzufahren. Am Freitag um 19.30 Uhr gibt es in Döbeln die erste Veranstaltung.  Unter dem Motto „Der Hirt auf dem Felsen“ zeigt das Mittelsächsische Theater einen sommerlichen Liederreigen.

 Im Zentrum steht das gleichnamige Lied von Franz Schubert, mit der Sängerin Lindsay Funchal, der Klarinettistin Anja Bachmann und Jörg Pitschmann am Klavier. Außerdem spielen die Künstler des Mittelsächsischen Theaters Musik von Louis Spohr, Franz Lachner, Robert Schumann und Marie Elisabeth von Sachsen-Meiningen.

Weiterführende Artikel

Veranstalter sehen rot

Veranstalter sehen rot

Auf spektakuläre Weise will eine ganze Branche am Montag deutschlandweit auf ihre corona-bedingte Notlage aufmerksam machen. Auch rund um Löbau.

Demo auf dem Dresdner Theaterplatz

Demo auf dem Dresdner Theaterplatz

Künstler und Gastronomen wollen erneut auf ihre schwierige Situation in der Corona-Krise aufmerksam machen. Wer alles dabei ist.

„Wir erarbeiten kein Sparprogramm“

„Wir erarbeiten kein Sparprogramm“

In Zeiten von Corona sind die kleinen Bühnen des Mittelsächsischen Theaters ein Problem. Der Intendant sucht Lösungen.

Eigentlich sei die Veranstaltung im kleineren TiB geplant gewesen, sie wird aber, um die Corona-Regeln einzuhalten, in den Theatersaal verlegt, sagte Ploß.  Höchstens 60 Personen passen unter Einhaltung der nötigen Abstände in den Saal. Festgelegte Plätze gibt es nicht. Die Besucher werden  nach Bedürfnis  individuell platziert.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen finden Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln