merken

Dippoldiswalde

Doppelter Wasserrohrbruch

Gleich zweimal musste in Dipps am Wochenende der Notdienst ausrücken. Die Ursache muss noch ermittelt werden.

© Symbolfoto: dpa

Am Wochenende kam es zweimal zu einem Wasserrohrbruch auf der Brauhofstraße in Dippoldiswalde. Zum ersten Mal ist es am späten Freitag kurz vor Mitternacht zu einer Überschwemmung gekommen. Wasser sprudelte aus dem Gehweg. Feuerwehr und Polizei wurden alarmiert. Die Straße war gesperrt, wie die Feuerwehr informierte.

In dieser Nacht noch hat die Drebau das Wasserrohr repariert. Dieses Unternehmen ist von der Wasserversorgung beauftragt, schnelle Reparaturen zu übernehmen.

Anzeige
Das Gefühl der Freiheit - gerade jetzt!
Das Gefühl der Freiheit - gerade jetzt!

Hotels geschlossen, Flugreisen gestrichen: In der Urlaubssaison 2020 sind Reisemobile die flexible Alternative für alle, die sich richtig gut erholen wollen.

Dennoch ist es in der folgenden Nacht von Sonnabend auf Sonntag erneut zu einem Rohrbruch gekommen. Die Mitarbeiter der Drebau mussten also am Sonntag noch einmal zur Reparatur ausrücken, wie Steffen Lehnert mitteilte, der bei der Wasserversorgung Weißeritzgruppe für das Rohrnetz verantwortlich ist.

Die Wasserversorgung Weißeritzgruppe geht davon aus, dass die Ursache für den Rohrbruch im Alter der Wasserleitung liegt. Es ist ein Gussrohr aus dem Jahr 1930. Allerdings hat es sich bisher gut gehalten. 

„Der letzte Wasserrohrbruch, den wir dort hatten, ist im Jahr 1995 passiert“, sagt Lehnert. Er will jetzt das Rohr überprüfen. Je nach Ergebnis wird es ausgetauscht. (SZ/fh)

Mehr zum Thema Dippoldiswalde