merken

Bischofswerda

Dorfpoeten gesucht

Das Literaturprojekt in Bischofswerda geht in die zweite Runde. Es handelt sich dabei nicht um einen Wettbewerb - zu gewinnen gibt es trotzdem etwas.

Norman Reitner ist Initiator der Aktion "Dorfpoeten".
Norman Reitner ist Initiator der Aktion "Dorfpoeten". © Archivfoto: Rocci Klein

Bischofswerda. Die im vergangenen Jahr vom Bischofswerdaer Norman Reitner gestartete Aktion Dorfpoeten geht ins zweite Jahr. Ab sofort bis zum 31. August können selbst geschriebene Gedichte eingesandt werden.

Es gibt keine inhaltlichen Vorgaben, sagt Norman Reitner. Nur zwei Voraussetzungen müssen erfüllt ein: Ein Gedicht darf nicht länger als 30 Zeilen umfassen, und die Autoren müssen mindestens 14 Jahre alt sein. 

Anzeige
spektakuläres Autokino bei Cars and Stars
spektakuläres Autokino bei Cars and Stars

Eines der größten Autokinos Deutschlands steht im Dresdner Ostragehege

Eine Jury wird aus allen Einsendungen zehn Poeten auswählen, die am 6. November ihre Gedichte im König-Albert-Saal Bischofswerda  (ehemals Kino) vortragen. Bei den Dorfpoeten handelt es sich um keinen Schreibwettbewerb. Deswegen gibt es keine Platzierungen und Preise. Statt dessen werden unter allen Einsendern zwei Tickets für "Der Herr der Ringe & Der Hobbit" im Kulturpalast Dresden im Januar 2021 ausgelost.

Die Buchhandlung Heinrich und die Stadtbibliothek Bischofswerda unterstützen die Aktion. Im Jahr 2019, als Kurzgeschichten gesucht wurden, beteiligten sich 24 Autoren aus ganz Sachsen. (SZ) 

www.dorfpoeten.de

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Bischofswerda