merken

Sport

Dortmunds Haaland trifft dreifach

Der Neuzugang beim BVB, Erling Haaland, hat bei seinem Bundesliga-Debüt in nicht einmal einer Halbzeit drei Tore geschossen. Der BVB besiegte Augsburg.

Dortmunds Neuzugang Erling Haaland kann bei seinem Bundesliga-Debüt gleich dreimal über Tore für den BVB jubeln.
Dortmunds Neuzugang Erling Haaland kann bei seinem Bundesliga-Debüt gleich dreimal über Tore für den BVB jubeln. © Stefan Puchner/dpa

Augsburg. Neuzugang Erling Haaland hat bei seinem Debüt für Borussia Dortmund gleich seine Torjägerqualitäten unter Beweis gestellt. Der 19-jährige Norweger, der in der Winterpause für rund 20 Millionen Euro Ablöse von RB Salzburg zur Borussia gewechselt war, wurde in der 56. Minute beim Stand von 1:3 gegen den FC Augsburg eingewechselt. Danach glänzte er als Dreifach-Torschütze (59./72./79.). Am Ende des Spiels stand es 5:3 für Dortmund.

Trainer Lucien Favre verzichtete am Samstag im Spiel auswärts wie erwartet auf Angreifer Paco Alcácer, der nicht im Kader stand. Beim Spanier wird über einen Wechsel noch in der Winterpause spekuliert.

Das Gesundheitszentrum für die ganze Familie

Sie wollen mehr Fitness und Gesundheit in Ihr Leben bringen? Lernen Sie die vielen Gesundheitskurse und Angebote kennen und lassen Sie sich von den umfangreichen Angeboten von PPS Medical Fitness begeistern!

Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc wies Spekulationen über Transfers von Alcácer und Jacob Bruun Larsen zurück. "Dazu muss man was auf dem Tisch liegen haben. Ich lese viele Gerüchte. Die Leute brauchen nicht zu glauben, was in den Zeitungen steht", sagte Zorc am Samstag von dem Bundesliga-Spiel beim FC Augsburg dem Sender Sky.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Bayern ziehen im Titelkampf nach

Die Münchner halten dank eines 4:0 in Berlin den Kontakt zum Spitzenreiter RB Leipzig.

Symbolbild verwandter Artikel

Petersen nimmt Löw den Rekord ab

Der Stürmer hat nun ein Tor mehr für Freiburg erzielt als der Bundestrainer. Sein Coach lobt 31-Jährigen, der in Jena und Cottbus groß wurde, als Persönlichkeit.

Symbolbild verwandter Artikel

Ex-Dynamo gibt sein Bundesliga-Debüt

Philipp Pentke hat im Nachwuchs bei den Schwarz-Gelben gespielt, ist dann aber weggegangen. Mit 34 Jahren ist der Torwart nun am Ziel.

Erstmals im Aufgebot des FC Augsburg stand bei einem Pflichtspiel Neuzugang Eduard Löwen, der allerdings erst einmal auf der Bank Platz nahm. Trainer Martin Schmidt verzichtete wie BVB-Kollege Favre auf eine Überraschung in der Startformation. (dpa)