merken

Drängler verursacht Unfall auf der A 4

Weil es ihm zu langsam ging, überholte ein Audifahrer nahe Burkau auf der rechten Spur. Der nachfolgende Unfall interessierte ihn nicht.

© dpa

Burkau. Ins Schleudern geriet ein Ford am Mittwochnachmittag auf der Autobahn nahe der Anschlussstelle Burkau. In dessen Folge kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab. Zum Glück blieb der Fahrer bei dem Unfall unverletzt, und auch der Sachschaden hält sich mit 600 Euro im überschaubaren Bereich. Doch wie kam es zu diesem Vorfall?

Der Fahrer des Ford war auf der A 4 in Richtung Dresden unterwegs und fuhr auf der linken Fahrspur, um andere Fahrzeuge zu überholen. Plötzlich näherte sich von hinten ein schwarzer Audi mit polnischem Kennzeichen. Dessen Fahrer hatte es offenbar derart eilig, dass er den Ford verbotenerweise rechts überholte und knapp vor diesem wieder in die linke Spur wechselte. Dadurch wurde der Ford-Fahrer derart erschreckt, dass er voll auf die Bremse trat – mit dem bekannten Ergebnis.

Anzeige
Sommer, Sonne, Sonnenschutz
Sommer, Sonne, Sonnenschutz

Ein sonniger Tag tut Körper und Geist gut. Doch ob auf dem Balkon, im Garten oder am Wasser: Hautschutz ist dabei unerlässlich.

Den rücksichtslosen Drängler interessierten die Folgen seiner Fahrweise nicht, er fuhr einfach weiter. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie Unfallflucht und sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Audi und zum Unfallhergang machen können. (SZ)

Autobahnpolizeirevier Bautzen, 03591/3670