merken

Drei neue Ampeln für die Innenstadt

Ursprünglich sollten die Anlagen schon in diesem Jahr in Riesa aufgestellt werden. Unter den Tisch sind die Planungen aber nicht gefallen.

© Bodo Marks / dpa

Von Britta Veltzke

Riesa. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben – auch, wenn es sich manch‘ Riesaer vielleicht gewünscht hätte. Die drei neuen Ampeln in der Innenstadt kommen. Laut Stadtverwaltung laufen derzeit die Planungen. Gebaut werden die Anlagen dann wahrscheinlich 2019. Vorgesehen sind die neuen Ampeln an der Kreuzungen Puschkinplatz/Breite Straße und an der Kreuzung Engelsstraße/Lessingstraße. Dort regeln bislang Zebrastreifen den Verkehr. Eine weitere Ampel will die Stadt an der Rudolf-Breitscheid-Straße bauen, um für die Schüler der dortigen Grundschule einen sicheren Überweg zu gewährleisten. „Neben den baulichen Planungen muss die Ampelschaltung dort auch mit der Ampel an der Volkshaus-Kreuzung koordiniert werden. Die Planung soll im ersten Halbjahr 2019 fertig sein“, so Stadtsprecher Uwe Päsler. Was mit dem maroden Fußgängertunnel unter der Breitscheidstraße werden soll, dazu müsse sich der Stadtrat positionieren.

Anzeige
Hier gibt's die guten Nachrichten für 2021!
Hier gibt's die guten Nachrichten für 2021!

Jetzt wechseln zu günstigen Strom mit Vertrauensgarantie!

Vor zwei Jahren hatte die Mehrheit des Bauausschusses beschlossen, die neuen Ampeln zu errichten. Die Räte folgten damit der Empfehlung eines Ingenieurbüros. Die Experten hatten die drei neuralgischen Punkte zuvor untersucht. Unter anderem betrachteten sie die Unfallstatistiken, zählten passierende Autos, Radfahrer und Fußgänger. Am Ende spielten sie verschiedene Varianten durch, um die Sicherheit zu erhöhen – mit und ohne Ampeln. Die Ingenieure kamen am Ende an allen drei Orten zu dem Schluss, dass Ampeln die sichersten Lösungen sind.