merken
Döbeln

Drei Neue fürs Alloheim am Eichberg

Seit wenigen Tagen haben sie ihren Abschluss in der Tasche. Nun beginnt für die Frauen der Berufsalltag in der Altenpflege in der Waldheimer Einrichtung.

Marie Seibold, Anne Heinrich und Lisa Schäfer (von links) arbeiten ab Dienstag als Altenpfleger in der Seniorenresidenz am Eichberg Waldheim. Dort wurden sie auch ausgebildet.
Marie Seibold, Anne Heinrich und Lisa Schäfer (von links) arbeiten ab Dienstag als Altenpfleger in der Seniorenresidenz am Eichberg Waldheim. Dort wurden sie auch ausgebildet. © Dietmar Thomas

Waldheim. Am Dienstag wächst die Zahl der Beschäftigten in der Alloheim Seniorenresidenz am Waldheimer Eichberg von 64 auf 67 Angestellte. Drei Azubis haben ihre Ausbildung zum Altenpfleger beendet. Und die Freude ist bei den Betreibern der Einrichtung groß, dass alle drei Frauen in der Einrichtung bleiben und am Dienstag ihren Dienst aufnehmen.

Das gute Team und die Rückenstärkung, die die Frauen während ihrer Ausbildung in der Waldheimer Altenpflegeeinrichtung erfahren haben, habe sie dazu bewogen, in dem Heim einen Arbeitsvertrag zu unterschreiben. Die Unterstützung durch die Praxisanleiterin Katja Klar sei hervorragend gewesen, sagen sie.

Anzeige
Weingarten im Bürgergarten
Weingarten im Bürgergarten

Die letzten Spätsommertage warten mit bestem Wetter auf. Wer jetzt noch den Sommerausklang sucht, ist am 19. und 20.9. in den Weingarten Döbeln eingeladen.

„Über dieses Feedback freuen wir uns natürlich sehr“, sagt Einrichtungsleiterin Manuela Wolf-Ulbricht. Überhaupt seien die drei Frauen ein absoluter Glücksgriff gewesen. „Sie sind noch so jung, andererseits aber auch schon sehr reif. Das ist heutzutage nicht mehr selbstverständlich“, sagt sie.

Schwierige Suche nach Pflege-Fachkräften

Die Anforderungen an den Pflegeberuf seien hoch. „Sowohl körperlich als auch psychisch muss man für den Beruf geschaffen sein“, so Manuela Wolf-Ulbricht. Aus diesem Grund sei es  nicht einfach, geeignete Fachkräfte zu finden, die sich auch emotional auf den Beruf des Altenpflegers einlassen können.

Lisa Schäfer und Marie Seibold haben ihre Ausbildung zum Altenpfleger an der Heimerer Schule in Döbeln absolviert. Anne Heinrich durchlief diese berufsbegleitend an den Heimerer Schulen in Leipzig. Ihre Ausbildung dauerte insgesamt vier Jahre. Sie war in dieser Zeit bereits als Pflegeassistentin tätig.

Derzeit werden drei weitere Azubis in der Alloheim-Seniorenresidenz ausgebildet. In diesem Jahr hat die Alloheim-Gruppe aber keine weiteren Lehrlinge eingestellt. Seit diesem Herbst ist die Ausbildung zum Altenpfleger wie bisher nicht mehr möglich. Vielmehr können sich die die jungen Frauen und Männer zu Pflegefachkräften ausbilden lassen. 

Gemischte Gefühle zu neuer Ausbildungsrichtung

Diese können sowohl in der Kinderkrankenpflege, in der Krankenpflege als auch in der Altenpflege eingesetzt werden. Dementsprechend absolvieren sie auch in allen Bereichen ihre Praktika. „Wir wollen erst einmal schauen, wie diese neue generalisierte Ausbildung anläuft“, sagt Manuela Wolf-Ulbricht.

Lisa Schäfer, Anne Heinrich und Marie Seibold indes sind froh, dass sie noch die Altenpfleger-Ausbildung durchlaufen konnten. Denn einen anderen Beruf als diesen können sich alle Drei nicht vorstellen.

Der Neubau der Seniorenresidenz am Eichberg wurde 1999 durch die Alloheim-Gruppe eingeweiht. Um die 80 Bewohner kümmern sich ab Dienstag insgesamt 67 Mitarbeiter. Ein weiteres Seniorenheim betreibt die Alloheim-Gruppe in Waldheim an der Breitscheidstraße.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln