merken

Dreimal verhaftet, dreimal freigelassen

Rothenburg/Niesky. Weil sie nicht eingesperrt wurden, konnten zwei mutmaßliche polnische Diebe im Alter von 50 und 53 Jahren an drei Tagen hintereinander durch Bundespolizisten festgenommen werden. Die...

Rothenburg/Niesky. Weil sie nicht eingesperrt wurden, konnten zwei mutmaßliche polnische Diebe im Alter von 50 und 53 Jahren an drei Tagen hintereinander durch Bundespolizisten festgenommen werden. Die erste Festnahme sei am Sonnabend in Niesky erfolgt, die zweite am Sonntag in Podrosche, die dritte am Montag in Rothenburg, teilte ein Sprecher der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf am Mittwoch mit.

Die Drittelstunde – der SZ-Podcast

Aktuelle Themen sowie Tipps und Tricks für den Alltag: Fabian Deicke stellt Experten verschiedener Gebiete die Fragen der SZ-Community.

Der VW Caddy der zwei Verdächtigen war gegen 13.15 Uhr in der Rothenburger Ortslage Lodenau von Beamten einer Streifengruppe von Bundespolizei und Zoll angehalten worden. Im Laderaum des Autos entdeckten diese unter einer Matratze in Stücke geteilte Aluminium-Profile im Wert von rund 120 Euro. Die Beamten beschlagnahmten die Teile und das potenzielle Tatwerkzeug: einen Trennschleifer sowie ein Spannungswandler. Im aktuellen Fall ermittelt nun das Polizeirevier Görlitz. Die beiden Polen durften erneut ihres Weges ziehen. (SZ)