merken
Dresden

A17-Anschlussstelle Südvorstadt gesperrt

Vom 9. bis 12. Juni wird die A-17-Anschlussstelle Dresden-Südvorstadt in Fahrtrichtung Prag gesperrt. Grund sind Bauarbeiten an der B 170 Bannewitz.

Das Lasub bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Einschränkungen auf der A 17.
Das Lasub bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Einschränkungen auf der A 17. © Symblbild: Jan Woitas/zb/dpa

Dresden. Im Zeitraum vom 9. bis zum 12. Juni wird die A-17-Anschlussstelle Dresden-Südvorstadt in Fahrtrichtung Prag gesperrt. Das teilte das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) am Mittwoch mit. Das Ausfahren vom Dreieck Dresden-West kommend sowie das Einfahren auf die Autobahn in Richtung Prag wird in dieser Zeit nicht möglich sein.

Grund sind Markierungsarbeiten an der Anschlussstelle im Zuge der Bautätigkeit an der B 170 Bannewitz. "Der Streckenabschnitt der B 170 zwischen der Stadtgrenze Dresden und der Kreuzung mit der S 191 stellt ein Pilotprojekt für automatisiertes Fahren dar", so das Lasub. Im Zuge dessen komme bei der Markierung unter anderem ein neuer Folientyp zum Einsatz, welcher die Erkennung der Verkehrsführung für fahrzeugseitige Systeme unterstütze. 

Anzeige
Die WOGENO sucht neue Mitarbeiter
Die WOGENO sucht neue Mitarbeiter

Die Wohnungsgenossenschaft Zittau eG bietet für engagierte Bewerber ein attraktives und verlässliches Arbeitsumfeld.

Das Lasuv bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Einschränkungen. (SZ)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden