merken
Dresden

Nadelöhr auf der A17

Zwischen Pirna und Dresden-Prohlis sind Reparaturen geplant. Dafür muss die Strecke zum Teil gesperrt werden.

Bis Pirna läuft es auf der A17. Dann wird es eng, denn  ab 31. August wird zwischen Pirna und Dresden gebaut.
Bis Pirna läuft es auf der A17. Dann wird es eng, denn ab 31. August wird zwischen Pirna und Dresden gebaut. © Archiv/Marko Förster

Dresden. Wenn die Ferien vorbei sind, beginnen Bauarbeiten auf der Autobahn A17 zwischen Pirna und der Anschlussstelle in Prohlis. Das teilt das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (LASuV) mit. Auf der gesamten Fahrbahn des sechs Kilometer langen Abschnitts in Richtung Dresden müssen die Längs- und Querfugen erneuert werden.

Die Bauarbeiten sollen bis Anfang Oktober dauern und ausschließlich nachts stattfinden. Geplant ist eine Arbeitszeit zwischen 19 und 5 Uhr, teilt das LASuV mit. Dabei werden einzelne Fahrspuren gesperrt, der Verkehr muss über den Standstreifen und der Überholspur am Baubereich vorbei geleitet werden. In der Nacht zum 10. September müssen außerdem die Auffahrten der Schlussstellen Pirna und Heidenau in Richtung Dresden gesperrt werden. Das soll nacheinander erfolgen.

Familie
Vater, Mutter und Kinder
Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

Die Bauarbeiten kosten rund 355.000 Euro. Das Geld kommt vom Bund. (SZ)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden