merken

Dresden

Dresden: Corona-Telefon legt Pause ein

Das Gesundheitsamt ist von Donnerstag bis Sonntag nur per E-Mail zu erreichen. Auch andere Ämter pausieren am Freitag.

Mehrere Dresdner Ämter bleiben am Brückentag geschlossen. Auch das Corona-Telefon legt eine Pause ein.
Mehrere Dresdner Ämter bleiben am Brückentag geschlossen. Auch das Corona-Telefon legt eine Pause ein. © Symbolbild: dpa

Dresden. Am Herrentag, Brückentag und über das Wochenende ist das Bürgertelefon des Dresdner Gesundheitsamtes nicht erreichbar. Das teilt die Stadtverwaltung mit. Die Mitarbeiter des Amtes sind weiter täglich im Einsatz, kümmern sich um aktuelle Infektionen und beantworten Fragen zeitnah unter der E-Mail [email protected]

"In den vergangenen Wochen wurden tagtäglich Informationen weitergegeben, Hilfeersuchen aufgenommen und auch so manche Seele getröstet", so Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP). Dafür danke er allen Beteiligten, freue sich aber auch, dass diese Mitarbeiter nun eine Verschnaufpause einlegen können. 

Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde

Impfen lassen? Neue Therapien? Was zahlen Kassen? Fragen rund um das Thema Gesundheit: hier gibt es Antworten. Redakteur Jens Fritzsche im Gespräch mit Experten.

Über das Coronavirus informieren wir Sie laufend aktuell in unserem Newsblog.

Seit Anfang März 2020 ist das Bürgertelefon des Gesundheitsamtes täglich erreichbar. Insgesamt nahmen die Mitarbeiter der Stadtverwaltung knapp 17.000 Anrufe entgegen. Beantwortet werden Fragen rund um die Themen Corona, Quarantäne und Regelungen der Allgemeinverfügung. Aktuell gibt es keine Neuigkeiten. Für die insgesamt sieben Teams und gut 100 Mitarbeiter Zeit zum Luft holen. Das Bürgertelefon des Gesundheitsamtes ist unter 0351 4885322 bis Mittwoch, 20. Mai, und dann wieder ab Montag, 25. Mai, bis Freitag, 29. Mai, jeweils in der Zeit von 9 Uhr bis 16 Uhr erreichbar.

Mehr zum Coronavirus:

An diesem Freitag, dem Brückentag nach Himmelfahrt, müssen die Dresdner auch in anderen Ämtern mit Einschränkungen rechnen. Viele Einrichtungen sind geschlossen, deshalb werden auch keine Termine für den 22. Mai vergeben. Von der Betriebsruhe ausgenommen und am Freitag trotzdem geöffnet sind folgende Ämter und Einrichtungen:

  • Gesundheitsamt,
  • Feuer- und Rettungswachen des Brand- und Katastrophenschutzamtes,
  • Tierheim des Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamtes,
  • Eigenbetrieb Friedhofs- und Bestattungswesen,
  • Städtische Bibliotheken,
  • Museen der Stadt Dresden,
  • Sachgebiet Kinder- und Jugendnotdienst,
  • Abteilung Standesamt des Bürgeramtes,
  • kommunale Sportstätten, die von Dresdner Sportvereinen unter den Regeln des Infektionsschutzes genutzt werden dürfen,
  • der amtstierärztliche Rufbereitschaftsdienst sowie
  • das Sachgebiet Infektionsschutz. 

Die Bußgeldstelle des Ordnungsamtes bleibt am Brückentag geschlossen. (SZ/noa)

Nachrichten und Hintergründe zum Coronavirus bekommen Sie von uns auch per E-Mail. Hier können Sie sich für unseren Newsletter zum Coronavirus anmelden.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden