merken
Dresden

DVB öffnen nach Corona dritten Serviceladen

Danach fehlt nur noch eine Verkaufsstelle im Stadtzentrum. Auch im dritten Laden wurde zuvor umgebaut.

Die DVB gehen wieder einen Schritt weiter bei der Rückkehr zur Normalität.
Die DVB gehen wieder einen Schritt weiter bei der Rückkehr zur Normalität. © Rene Meinig (Symbolbild)

Dresden. Am Montag öffnen die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) nach dem Corona-Lockdown einen weiteren Servicepunkt. Dieses mal ist es der an der Haltestelle Prager Straße. Bereits geöffnet wurden die Infostellen am Postplatz und am Albertplatz.

Über das Coronavirus informieren wir Sie laufend aktuell in unserem Newsblog.

Anzeige
Verkaufstalente aufgepasst!
Verkaufstalente aufgepasst!

Die August Holder GmbH in Dresden sucht Außendienst-Profis: Unbefristete Anstellung, geregelte Arbeitszeiten, attraktive Bezahlung und Firmenwagen.

Wie in den zwei schon geöffneten Fahrschein- und Auskunftsläden haben die Verkehrsbetriebe auch in dem an der Prager Straße Plexiglasscheiben einbauen lassen, die Kunden und Mitarbeiter künftig vor einer Infektion mit dem Coronavirus schützen sollen. Außerdem gilt dort wie auch in allen anderen Geschäften, dass Mundschutz getragen werden muss. Außerdem sollen die Kunden einzeln eintreten, Abstand halten und möglichst nicht mit Bargeld bezahlen.

Der Laden an der Haltestelle hat ab Montag von 10 bis 18 Uhr geöffnet, auch sonnabends. Nach dieser Wiedereröffnung fehlt nun noch der Servicepunkt vor dem Hauptbahnhof am Wiener Platz und der Service in der DVB-Zentrale in Trachenberge. (SZ/csp)

Weiterführende Artikel

DVB öffnen wieder am Albertplatz

DVB öffnen wieder am Albertplatz

Ab Montag hat die Verkaufsstelle nahe den zwei Springbrunnen wieder geöffnet. Sie wurde wegen Corona umgebaut.

DVB-Kundenzentrum öffnet wieder

DVB-Kundenzentrum öffnet wieder

Ab kommenden Montag werden die Kunden am Postplatz wieder persönlich beraten. Das wird gegen lange Warteschlangen unternommen.

Nachrichten und Hintergründe zum Coronavirus bekommen Sie von uns auch per E-Mail. Hier können Sie sich für unseren Newsletter zum Coronavirus anmelden.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden