merken

Dresden

E-Scooter blockieren Stadtfest-Aufbau

Das Rathaus hat den Verleiher aufgefordert, Teile der Altstadt bis nächste Woche frei von Elektrorollern zu halten. 

E-Scooter sind beliebt. Nur die Stadtfest-Organisatoren haben derzeit ein Problem mit den neuen Fahrzeugen.
E-Scooter sind beliebt. Nur die Stadtfest-Organisatoren haben derzeit ein Problem mit den neuen Fahrzeugen. © Sven Ellger

Am Freitag startet das Dresdner Stadtfest. Bei den Vorbereitungen hat es allerdings Probleme gegeben. Auf dem Postplatz, dem Neumarkt und dem Theaterplatz blockierten Elektroroller die Flächen, auf denen unter anderem Bühnen aufgebaut werden sollten. Die Stadtverwaltung bestätigte am Donnerstag entsprechende Beschwerden seitens der Organisatoren.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Die erste Runde mit dem Riesen-Riesenrad

Nach dem City Skyliner steht zum Stadtfest das Wheel of Vision auf dem  Postplatz. Ist die Fahrt in 55 Meter Höhe die 7,50 Euro wert? Sehen Sie selbst im SZ-Video.

Die Stadt habe die Lime-Bike Germany GmbH gebeten, bis zum kommenden Montagabend keine weiteren Roller auf dem Stadtfestgelände abzuladen, so ein Rathaussprecher. Die Stadt berufe sich auf die Kooperationsvereinbarung mit dem E-Sccoter-Verleiher. Demnach verpflichtet sich dieser, Bereiche freizuhalten, etwa wenn Veranstaltungen oder Bauarbeiten stattfinden. Der Aufforderung der Stadt sei unverzüglich Folge zu leisten. (SZ/sr)

TOP Reisen

Auf sächsische.de finden Sie die schönsten Reisen in die Welt. Freuen Sie sich auf Ihren nächsten Urlaub!