merken

Dresden

Ehefrau von Gunther Emmerlich gestorben

35 Jahre lang waren Gunther und Anne-Kathrein Emmerlich verheiratet. Trotz ihrer Trennung im Jahr 2014 ließ sich das Paar nie scheiden.

Anne-Kathrein Emmerlich wurde 71 Jahre alt. Am 20. März verstarb sie.
Anne-Kathrein Emmerlich wurde 71 Jahre alt. Am 20. März verstarb sie. © SZ/Marion Gröning

Dresden. Entertainer Gunther Emmerlich trauert um seine Ehefrau Anne-Kathrein. In einer Traueranzeige in der Sächsischen Zeitung machte die Familie die Nachricht am Mittwoch öffentlich. 

Der Annonce zufolge starb die Schauspielerin am 20. März im Alter von 71 Jahren. Der Bild-Zeitung sagte Emmerlich, seine Frau sei einem plötzlichen Herzstillstand erlegen. Einen Termin für die Beisetzung auf dem Waldfriedhof Weißer Hirsch gebe es noch nicht. "Wir trauern mit großem Schmerz um Anne-Kathrein. Wir sind alle in Gottes Hand", heißt es in der Anzeige. 

Anzeige
Gemeinsam allem gewachsen

Die Sparkassen-Versicherung Sachsen ist auch in dieser außergewöhnlichen Situation für ihre Kunden da.

Gunther und Anne-Kathrein Emmerlich waren 35 Jahre lang verheiratet, bevor sich das Paar im Jahr 2014 trennte. Sie zog aus dem gemeinsamen Haus am Weißen Hirsch aus. Scheiden ließen sie sich jedoch nie und blieben weiter in Kontakt.

Die beiden haben einen gemeinsamen Sohn. Aus früheren Beziehungen brachte Gunther Emmerlich einen weiteren Sohn, Anne-Kathrein eine Tochter mit in die Ehe. Dazu kommen zehn Enkel.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

So gratulierte Kachelmann Emmerlich zum 75.

Zur Geburtstagsgala am Dienstagabend überraschten prominente Freunde, Politiker und Wegbegleiter den Dresdner Sänger und Entertainer. Die Bilder:

Symbolbild verwandter Artikel

Die 75 nimmt Gunther Emmerlich im Sprint

Morgen hat der Entertainer Geburtstag, heute lädt er zum Empfang. Nicht nur Freunde, auch Fans sind willkommen.

Anne-Kathrein Emmerlich feierte Erfolge als Schauspielerin. Unter anderem war sie 1965 im Film "Denk bloß nicht, ich heule" zu sehen. (SZ)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.