merken

Dresden

Brand im Landtag ausgebrochen

Im Keller schmorte es am Dienstagnachmittag. Ein Großaufgebot der Feuerwehr musste anrücken.

Im Keller des Landtags schmorte am Dienstagnachmittag ein Kabel oder ein Gerät. © Roland Halkasch

Feueralarm im sächsischen Landtag: Gegen 15.40 wurde die Feuerwehr zum Parlament am Bernhard-von-Lindenau-Platz in Dresden gerufen.

Laut Feuerwehr brach im Serverraum im Keller ein Schmorbrand aus. Dieser konnte mit Kohlenstoffdioxid gelöscht werden. Anschließend wurde der Keller entlüftet.

Auch Landtagspräsident Matthias Rößler musste "sein" Haus verlassen.  © - keine Angabe im huGO-Archivsys

Die Berufsfeuerwehr aus Löbtau und der Altstadt waren Einsatz. Personen kamen nicht zu Schaden. Nach einer Stunde konnte der Landtag, der urlaubsbedingt ohnehin gerade dünn besetzt ist, wieder freigegeben werden. (SZ)

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.