merken
Dresden

Dresden: Feuerwehr muss Reh befreien

Das Tier hatte sich in einem Zaun eingeklemmt und kam nicht mehr selbst heraus.

Im Dresdner Westen wäre beinahe ein Reh gestorben, hätte ihm die Feuerwehr nicht geholfen.
Im Dresdner Westen wäre beinahe ein Reh gestorben, hätte ihm die Feuerwehr nicht geholfen. © dpa-Zentralbild/Patrick Pleul

Dresden. In einer nächtlichen Rettungsaktion hat die Dresdner Feuerwehr ein eingeklemmtes Reh befreit.

Das Tier hatte sich in der Nacht zum Donnerstag an der Dresdner Straße im Westen der Stadt in eine missliche Lage gebracht. Es steckte mit den Rippen und der Hüfte zwischen zwei Streben eins Metallzauns fest, teilte die Feuerwehr am Morgen mit.

Anzeige
Jetzt Ausbildung mit Herz sichern
Jetzt Ausbildung mit Herz sichern

Endspurt - jetzt geht es um alles! Denn das Ende der Schulzeit rückt in greifbare Nähe und damit auch die Chance auf einen der heiß begehrten Wunschausbildungsplätze.

Die Einsatzkräfte stellten das Reh zunächst ruhig. Anschließend spreizten sie die Metallstreben mit einem hydraulichen Gerät leicht auf, sodass sich das Tier selbst befreien konnte und auf das freie Feld rannte.

Im Einsatz waren insgesamt acht Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache Übigau.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden