merken
Dresden

Neuer Park in Dresden nimmt Gestalt an

Am neuen Schulcampus in Pieschen entsteht ein knapp 600 Meter langer Park. Dort können die Pieschener in Zukunft auch selbst gärtnern.

An der Gehestraße in Dresden-Pieschen sind Spielmöglichkeiten für Kinder entstanden. Zum Park gehören auch ein Bürgergarten, Outdoor-Fitnessgeräte, viele Bäume und Sträucher, sowie Sitzgelegenheiten.
An der Gehestraße in Dresden-Pieschen sind Spielmöglichkeiten für Kinder entstanden. Zum Park gehören auch ein Bürgergarten, Outdoor-Fitnessgeräte, viele Bäume und Sträucher, sowie Sitzgelegenheiten. © Prugger Landschaftsarchitekten

Dresden. Zwischen dem Schulcampus Pieschen und der angrenzenden Gehestraße entsteht ein neuer Grünzug. Inzwischen sind drei der vier Abschnitte fertiggestellt worden, teilte die Stadtverwaltung am Donnerstag mit.

Gepflanzt wurden und werden bienenfreundliche Stauden, früchtetragende Wildgehölze sowie viele Bäume und Sträucher. Aktuell blühen rund 3.200 Tulpen. Dazwischen gibt es Bereiche zum Spielen und Verweilen. So ist eine Spielplatz in Gestalt einer Eisenbahn errichtet worden.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Auch ein Bürgergarten, in dem die Pieschener selbst gärtnern dürfen, und ein begrünter Stadtplatz gehören zu dem Ensemble. Eine neu gepflanzte Baumreihe aus Gleditschien begleitet den rund 550 Meter langen Weg.

Ein Teil des neuen Parks an der Gehestraße in Pieschen ist bereits fertig.
Ein Teil des neuen Parks an der Gehestraße in Pieschen ist bereits fertig. © Erik Lorenz

Man habe sehr darauf geachtet, Baumaterialien, die sich bereits vorher dort befanden, wiederzuverwenden. Dazu gehören Mauern, Großpflastersteine, aber auch Betonflächen, die erneuert wurden, so die Stadt.

Weiterführende Artikel

Toeplerpark bekommt Blumenwiese

Toeplerpark bekommt Blumenwiese

Der Park im Dresdner Osten soll bunter werden. Warum er damit auch zur Artenvielfalt in der Stadt beiträgt.

Neues Wohnquartier in Dresden fertig

Neues Wohnquartier in Dresden fertig

Im Güntzareal in der Johannstadt sind 348 Wohnungen entstanden. Rewe und Rossmann eröffnen am Donnerstag.

Baukosten in Dresden außer Kontrolle

Baukosten in Dresden außer Kontrolle

Wenn die Stadt baut, wird es teurer. Das galt lange quasi als Gesetz. Deshalb sollte eine Kostenkontrolle her. Was aus dem Beschluss von vor 15 Jahren geworden ist.

Die Arbeiten neben einem der größten Schulstandorte Dresdens haben im Juni 2019 begonnen. Der letzte Abschnitt wird voraussichtlich im Herbst dieses Jahres fertiggestellt. Die Kosten belaufen sich auf insgesamt rund 1,7 Millionen Euro. Ein Teil des Geldes stammt aus dem EU-Fonds für regionale Entwicklung (Efre). Geplant hat das Vorhaben das Büro Prugger Landschaftsarchitekten. (SZ/sr)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden