merken

Dresden

Dresden, wie hast du dich gewandelt

In unserer neuen Serie "Vier Zeiten - vier Ansichten" beleuchten wir, wie sich markante Orte der Stadt verändert haben. Hier finden Sie alle Teile der Serie.

Vier Ansichten des Theaterplatzes zu vier verschiedenen Zeiten. In unserer neuen Serie stellen wir wichtige Orte in Dresden vor und zeigen, wie sie sich im Laufe der Zeit gewandelt haben.
Vier Ansichten des Theaterplatzes zu vier verschiedenen Zeiten. In unserer neuen Serie stellen wir wichtige Orte in Dresden vor und zeigen, wie sie sich im Laufe der Zeit gewandelt haben. © Montage: SZ/Bildstelle

Dresden hat sich in den vergangenen 100 Jahren wie kaum eine andere Stadt in Europa gewandelt. Elbflorenz erlosch 1945 im Bombenhagel. Was bis heute bleibt, ist eine Sehnsucht nach dem Alten Dresden der Bürger und Könige. Nach dem Krieg erfand sich die Stadt neu als sozialistische Metropole. Eine zweite Zerstörung sagen die einen, andere loben die Architektur der Moderne. 

Heute sind die meisten Bombenlücken bebaut, viele der Gebäude aus der DDR-Zeit abgerissen. Dresden zeigt sich als Ort voller Widersprüche. Eine Serie in der Sächsischen Zeitung und auf Sächsische.de zeigt in jedem Teil einen Ort im Wandel. Sie vergleicht die Vorkriegszeit, die Zerstörung und den Aufbau in der DDR mit dem Heute.

Alle Serienteile von "Vier Zeiten - vier Ansichten":

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Ein Dresdner Meisterwerk der Ostmoderne

Die Prager Straße galt vor dem Krieg als eine der beliebtesten Einkaufsmeilen Deutschlands. Teil 8 unserer Serie "Vier Zeiten - vier Ansichten".

Symbolbild verwandter Artikel

Kulturpalast: Denkmal mit DDR-Charme

Wo der Krieg eine riesige Lücke hinterließ, entstand in den 60er-Jahren ein Palast für die Kultur. Nach einer Radikalkur erstrahlt der Dresdner "Kulti" nun in neuem Glanz.

Symbolbild verwandter Artikel

Der Zwinger: Das Wunder von Dresden

Kriege und Hochwasser setzten einem der wichtigsten Wahrzeichen der Stadt immer wieder zu. Wie der Zwinger allen Widrigkeiten trotzte.

Symbolbild verwandter Artikel

Die Auferstehung des Dresdner Hauptbahnhofs

Vom Schwarzen Loch zur Ruine zum Einkaufstempel: die Geschichte von Dresdens größtem Bahnhof. Teil 4 unserer Serie "Vier Zeiten - vier Ansichten".

Symbolbild verwandter Artikel

Platz der verpassten Gelegenheiten

Die Chance auf eine erneute Innovation am Dresdner Postplatz wurde vertan, findet unser Autor. Teil 3 der Serie "Vier Zeiten - vier Ansichten".

Symbolbild verwandter Artikel

Frauenkirche: Gotteshaus der Versöhnung

Dass ihre Kuppel jemals halten würde, konnten viele nicht glauben; erst der Krieg zerstörte sie 200 Jahre später. Teil 2 unserer Serie "Vier Zeiten - vier Ansichten".

Symbolbild verwandter Artikel

Wie sich der Theaterplatz verändert hat

Vor der Semperoper wird gefeiert, getanzt und demonstriert. Das ist die Geschichte dieses berühmten Platzes. Teil 1 unserer neuen Serie "Vier Zeiten - vier Ansichten".

Das Buch zur Serie erscheint in der DDV EDITION: Peter Ufer, „DRESDEN – Vier Zeiten, vier Ansichten“. Ab Mitte Februar ist es im Handel erhältlich. 0351-4864 1827 oder www.ddv-lokal.de. 

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.