merken
Dresden

Juwelendiebstahl kommt ins Fernsehen

Der spektakuläre Einbruch in das Grüne Gewölbe in Dresden wird zum Fall für die ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY...ungelöst".

Der Schmucksaal des Grünen Gewölbes. Hier schlugen am 25. November unbekannte Täter zu und stahlen Juwelen von unschätzbarem Wert.
Der Schmucksaal des Grünen Gewölbes. Hier schlugen am 25. November unbekannte Täter zu und stahlen Juwelen von unschätzbarem Wert. © Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Am Mittwochabend um 20.15 Uhr soll im Studio über den Coup berichtet und der Ort des Geschehens beleuchtet werden, wie das ZDF am Dienstag mitteilte. Zudem soll das extra eingerichtete Hinweisportal der Kriminalpolizei vorgestellt werden. Die Polizei sucht gut zwei Wochen nach dem Juwelendiebstahl weiter nach Zeugen. "Wir haben Hunderte von Hinweisen, die Auswertung läuft", sagte ein Sprecher der Dresdner Staatsanwaltschaft auf Anfrage.

Weiterführende Artikel

Der Juwelenraub von Dresden – die Rekonstruktion

Der Juwelenraub von Dresden – die Rekonstruktion

Ein perfekt geplantes Verbrechen; Vier Täter drangen in das Grüne Gewölbe ein und entkamen mit wertvollem Schmuck. Die 39 Minuten des Raubs in Wort und Bild.

Grünes Gewölbe: Was wir über den Kunstraub wissen

Grünes Gewölbe: Was wir über den Kunstraub wissen

Nach dem spektakulären Einbruch ins Grüne Gewölbe in Dresden gibt es viele offene Fragen. Was wir wissen - und was nicht.

Zwei unbekannte Täter waren am 25. November im Schutz der Dunkelheit über eines der vergitterten Fenster in das Museum eingedrungen und hatten mit einer Axt Löcher in eine Vitrine im Juwelenzimmer geschlagen. Nach nur wenigen Minuten konnten sie mit Diamanten und Brillanten von unschätzbarem Wert flüchten. Bis heute gibt es nach Angaben der Staatsanwaltschaft mehr als 500 Hinweise. Die Polizei hat eine Belohnung von einer halben Million Euro ausgesetzt. (dpa)

Anzeige
Die WOGENO sucht neue Mitarbeiter
Die WOGENO sucht neue Mitarbeiter

Die Wohnungsgenossenschaft Zittau eG bietet für engagierte Bewerber ein attraktives und verlässliches Arbeitsumfeld.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden