merken
Dresden

Hope-Konzert mit Silly und Julia Neigel

Weil Corona die Hope-Gala unmöglich macht, soll ein Konzert die wichtigen Spenden für Kinder in Südafrika retten.

Julia Neigel begleitet die Band Silly als Frontfrau auch zum Hope-Konzert.
Julia Neigel begleitet die Band Silly als Frontfrau auch zum Hope-Konzert. © PR

Dresden. Mont Klamott und Bataillon d'Amour – mit diesen Songs ist die Band Silly in unzähligen Konzertsälen und Open-Air-Locations aufgetreten. Am 30. Oktober kann man Silly zusammen mit Julia Neigel in der Dresdner Kreuzkirche erleben. Sie sind Teil des großen Hope-Jubiläumskonzertes zugunsten des Kinderprojektes Hope Cape Town in Südafrika.

Wie in jedem Jahr gehört auch einem Nachwuchskünstler die Bühne: Phil Schaller hat mit dem Song Hallelujah von Leonard Cohen bereits bei "The Voice Kids" für Gänsehaut gesorgt. Beim Hope-Konzert wird er vom Kinderchor der Sempeoper und dem Jugendsinfonie-Orchester des Heinrich-Schütz-Konservatoriums begleitet und singt zum ersten Mal das Lied "Sind so kleine Hände" von Bettina Wegner.

Anzeige
Energisch zum Traumberuf
Energisch zum Traumberuf

Junge Menschen aufgepasst: Der ENSO-Ausbildungstag am 10. Oktober startet den eigenen Karrieremotor - jetzt auch digital!

"Damit ist das Programm unseres Konzertes rund", sagt die Initiatorin Viola Klein. "Mit Silly und Julia Neigel haben wir großartige Rockmusiker auf der Bühne, die schon mehrfach bei der Hope-Gala dabei waren, mit ihrer Musik und als Losverkäufer. Es rührt mich sehr, dass sie uns gerade in diesen schwierigen Zeiten unterstützen und wie alle Künstler ohne Gage auftreten."

Die Hope-Gala hätte in diesem Jahr ihr 15-jähriges Jubiläum im Schauspielhaus gefeiert. Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es nun Plan B, um dringend benötigtes Geld für die Kinder in den Townships in Südafrika zu sammeln. "In Südafrika herrschen unvorstellbare Zustände", sagt Viola Klein. "Die Menschen in den Townships haben wegen des Lockdowns keine Arbeit und kein Geld – sie kämpfen nicht gegen Corona, sondern gegen den Hunger. Hier müssen wir unbedingt helfen." (SZ)

Weiterführende Artikel

Plan B für die Dresdner Hope-Gala

Plan B für die Dresdner Hope-Gala

Wegen der Corona-Krise muss die Jubiläums-Gala im Staatsschauspiel ausfallen. Spenden für die Kinder in Südafrika werden trotzdem gesammelt.

Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufskassen. Die Kartenpreise liegen je nach Sitzgruppe zwischen 18 und 39 Euro. Neben dem Hope-Jubiläumskonzert in der Dresdner Kreuzkirche ist am 31. Oktober im Hotel Taschenbergpalais Kempinski ein Charity-Dinner geplant. 

www.hopegala.de

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden