merken
Dresden

Hund in Dresden überfahren

Als ein Chihuahua in Dresden-Löbtau auf die Straße läuft, wird er von mehreren Autos überrollt. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

Nach einem Unfall, bei dem ein Hund starb, sucht die Polizei nach Zeugen.
Nach einem Unfall, bei dem ein Hund starb, sucht die Polizei nach Zeugen. © Symbolfoto: Rene Meinig

Dresden. In Löbtau ist am Mittwoch ein 4-jähriger Chihuahua überfahren worden. Das teilte die Polizei mit. Die Besitzerin des Tieres war mit ihm an der Kesselsdorfer Straße  unterwegs. 

In Höhe der Bünaustraße kam der Vierbeiner einem Radfahrer in die Quere, woraufhin der Radler stark bremsen musste. Das Tier rannte daraufhin auf die Fahrbahn, wo es von einem Auto erfasst und von mindestens einem weiteren Fahrzeug überrollt wurde und starb. Sowohl das Auto als auch der Radfahrer fuhren davon. 

Anzeige
So meistert Ihr die internationale Zukunft
So meistert Ihr die internationale Zukunft

Im Herzen Europas ausgebildet für alle Aufgaben im Rest der Welt: Die Hochschule Zittau/Görlitz setzt mit einem neuen Studiengang Maßstäbe.

Nun sucht die Polizei nach Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Diese werden gebeten sich unter der 0351 4832233 zu melden. (SZ/soa)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden