merken
Dresden

Lkw brennt auf der A17 in Dresden

Der Fahrer konnte den Laster noch aus dem Tunnel fahren. Es kam zu langen Staus.

Das Feuer in dem slowakischen Lkw konnte inzwischen gelöscht werden.
Das Feuer in dem slowakischen Lkw konnte inzwischen gelöscht werden. © Roland Halkasch

Dresden. Am Freitagmorgen kam es gegen 7.45 Uhr auf der Autobahn 17 zu einem Großeinsatz der Feuerwehr. Auf dem Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Dresden-Südvorstadt und Dresden-Gorbitz brannte ein Lkw mit slowakischer Zulassung. 

Der Fahrer konnte seinen Laster noch aus dem Altfrankener Tunnel manövrieren und unverletzt das Fahrzeug verlassen. Als die Berufsfeuerwehr aus den Wachen Altstadt, Albertstadt und Striesen sowie die Freiwilligen Feuerwehren aus Kaitz, Gompitz und Klotzsche eintrafen, stand der Sattelzug komplett in Flammen. Mit Wasser und Schaum löschten die Feuerwehrleute den Brand. Die Autobahn in Richtung Autobahndreieck Dresden-West war drei Stunden gesperrt, es bildete sich ein kilometerlanger Stau. Die Polizei ermittelt zur Brandursache. (SZ/noa)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden