Dresden
Merken

Das sind die Messehöhepunkte 2020

Die Ausstellungen zum Jahresauftakt sind komplett ausgebucht. Los geht es gleich am zweiten Januarwochenende.

Von Nora Domschke
 5 Min.
Teilen
Folgen
Zur Room+Style am 10. bis 12. Januar dreht sich in der Börse am Messering alles um Wohnideen, aber auch Mode.
Zur Room+Style am 10. bis 12. Januar dreht sich in der Börse am Messering alles um Wohnideen, aber auch Mode. ©  PR/Frank Grätz

Neue Ideen fürs Zimmer und Kleiderschrank

Neue Wohnideen - darum geht es zur Messe "Room+Style", die am 10. Januar am Messering in Dresden beginnt. Sie kehrt in ihrem zehnten Jubiläumsjahr in die Börse Dresden zurück und wird dort durch Flächen in der Halle 3 erweitert. Mit mehr als 220 Ausstellern aus den Bereichen Wohnen, Einrichtung, Stil, Kunst und Gestaltung ist die "Room+Style" komplett ausgebucht. Neben Wohnideen geht es auch um Ausgefallenes zum Thema Kleidung, Schuhe, Taschen, Schmuck und Accesoires.

Ausgebucht ist auch die dazu stattfindende Kunstmesse "Neue ArT". Sie zeigt ein breites Spektrum zeitgenössischer Kunst aus verschiedenen Genres und soll dem Betrachter eine persönliche Sichtweise offenlassen. Das sei das Anliegen dieser neuen Messe, wie der Veranstalter, die Messe Dresden GmbH, mitteilt. "Kunst soll provozieren, aufbrechen, streitbar sein, harmonisieren, versöhnen." Jenseits des Mainstreams soll sich der Besucher aktiv mit Kunst auseinandersetzen.  Zu sehen sind vom 10. bis 12. Januar die Werke von gut 100 Künstlern.

Zweiräder - motorisiert und elektrisiert

Ob mit Verbrennungsmotor oder Akku - vom 17. bis 19. Januar dreht sich in der Dresdner Messe alles Zweiräder. Parallel finden am Messering die Motorradmesse "SachsenKrad" und die "e-bike-days" statt. Das Besondere an der "SachsenKrad": Es ist bundesweit die erste Messe im Jahr, bei der sich Motorradfans über die Trends und neuen Motorradmodelle der kommenden Saison informieren können. der Veranstalter, die Ortec Messe und Kongress GmbH, will den Rekord von mehr als 22.000 Besuchern in den Ausstellungshallen 3 und 4 auch in diesem Jahr wiederholen. Immerhin steigt das Interesse am Motorsport auf zwei Rädern weiter, wie die Zahl der jährlichen Neuzulassungen zeigt. Zur 25. SachsenKrad sind mehr als 130 Aussteller auf 10.000 Quadratmetern zu sehen.

Zum zehnten Mal findeen die "e-bike-days" statt, bei denen die neusten Modelle der elektrisierten Fahrräder zu sehen und auf einem Indoor-Parcours sogar zu testen sein werden. Der Veranstalter ist sich sicher: "Für Elektrofahrzeuge hat sich die Probefahrt als Argument mit der größten Überzeugungskraft erwiesen." Nach wie vor sind Elektroräder das größte Wachstumssegment in der Fahrradwirtschaft und auf der Messe werden Fragen zum Unterschied zwischen E-Bike und Pedelec beantwortet und ob E-Bike-Fahrer einen Führerschein brauchen.

Heiraten, Ausbildung und Beruf, Reisen

Paare, die sich demnächst das Ja-Wort geben wollen, finden auf der gleichnamigen Messe sicherlich genug Inspiration, um diesen wichtigen Tag passend zu feiern. In der Halle 1 werden auf Sachsens größter Hochzeitsmesse neue Brautkleider, Ringe und Herrenmode gezeigt, Hochzeitstorten und Brautschuhe präsentiert und Locations und Fotografen vorgestellt. Es gibt Tipps zu Hochzeitsplanern, Schönheitsexperten und allen anderen Dienstleistern, die für ein Brautpaar hilfreich sein können.

Weitere Messen im Januar sind die Bildungs- und Jobmesse "Karrierestart" vom 24. bis 26. Januar mit mehr als 150 Vorträgen und Workshops sowie die "Reisemesse Dresden" vom 31. Januar bis 2. Februar.

Deutschlands größte regionale Baumesse

Anfang März lädt Ortec zur größten regionalen Baumesse Deutschlands in die Dresdner Messehallen. Die "Haus" findet vom 5. bis 8. März statt und soll jeden ansprechen, der sich zu den Themen Planen, Bauen, Sanieren und Einrichten informieren will. Integriert ist die Fachmesse "Energie", bei der Experten zu Energieeffizienz bei Neubau und Sanierung beraten. Außerdem geht es um Wohneigentum für Familien, Bauen mit Holz, Sicherheit in Wohnung und Haus sowie Smartphone und Barrierefreiheit. Wer Bauland oder ein Haus sucht, findet bei der Grundstücks- und Immobilienbörse aktuelle Angebote.

55.000 Besucher zur Ostermesse

Als Besuchermagnet hat sich in den vergangenen Jahren die Messe "Dresdner Ostern" entpuppt, die verbunden mit der Internationalen Orchideenwelt jährlich rund 55.000 Gäste anzieht. Sie ist damit die besucherstärkste Messe in der Landeshauptstadt.  In diesem Jahr findet sie kurz vor Ostern am Wochenende vom 2. bis 5. April statt. Angebote gibt es von rund 350 Ausstellern in den Bereichen Garten, Tiere, Kunsthandwerk und Familie und Freizeit.

Parallel dazu sind in der Orchideenschau Tausende Blüten zu bestaunen, die von zahlreichen Floristen in Szene gesetzt werden.

Spielemesse und Aktiv-Tipps im Herbst

Im September geht die Messe-Saison nach einer Sommerpause im Ostragehege dann weiter. Vom 5. bis 6. September startet Ortec mit der "Bauen Kaufen Wohnen", einer Bau- und Immobilienmesse mit gut 100 Ausstellern, die rund um dieses Thema beraten. Schwerpunkte sind in diesem Jahr die Finanzierung und Versicherung sowie Wohn- und Einrichtungstrends.

"Aktiv+Vital" geht es dann kurz vor dem Herbstanfang in der Dresdner Messe zu: Vom 18. bis 20. Oktober informieren rund 100 Aussteller zu Neuigkeiten in den Bereichen Sport, Gesundheit und Kosmetik. Hier gibt es Tipps für eine gesunde Lebensweise als Ausgleich zum stressigen Alltag, Fachvorträge informieren etwa über vegetarische und vegane Ernährung, Naturkosmetik und alternative Heilmethoden.

Am 7. und 8. November sind die Messehallen 1 bis 4 für die Messe "Spielraum" reserviert, bei der Spielzeughersteller wie Lego, Playmobil und Nintendo ihre neuesten Kreationen vorstellen. Auf einer Familienspielfläche können mehr als 500 aktuelle und klassische Gesellschaftsspiele ausprobiert werden, Spielexperten erklären, wie es funktioniert. Ein Paradies für Eltern und Kindern ist der Bereich mit 300.000 Legosteinen und ein Areal mit Playmobil-Spielzeug. Die Kleinen sind beschäftigt, die Großen genießen die Ruhe.


2019 kamen knapp 540.000 Besucher zu den Veransaltungen auf dem Dresdner Messegelände. Diese Zahl sollte auch für 2020 realistisch sein, so Messesprecherin Antje Andrich.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.