Dresden
Merken

Männer hantieren auf Balkon mit Gewehren

In der Dresdner Neustadt haben Polizisten und Kräfte des Spezialeinsatzkommandos eine Wohnung durchsucht.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Sogenannte Anschein-Waffen haben in der Dresdner Neustadt einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst.
Sogenannte Anschein-Waffen haben in der Dresdner Neustadt einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. © Symbolbild/Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Dresden. Ein Notruf hat das Spezialeinsatzkommando in Dresden auf den Plan gerufen. Auf einem Balkon am Martin-Luther-Platz in der Neustadt hätten am Dienstagabend zwei Männer Zielübungen mit Gewehren durchgeführt, hieß es.

Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass es sich um echte Waffen handelte, sei von der Staatsanwaltschaft eine Wohnungsdurchsuchung angeordnet worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Spezialkräfte des Landeskriminalamtes und die Dresdner Polizisten rückten am Mittwoch gegen 13.30 Uhr vor. In der Wohnung fanden die Einsatzkräfte unter anderem zwei Gewehre, eine Pistole, eine Maschinenpistole sowie diverse Zubehörteile. Offenbar handelt es sich um Softairwaffen, also Waffen, die mittels Druckluft betrieben werden.

Den ersten Ermittlungen zufolge handelt es sich bei den zwei 19-jährigen Wohnungsinhabern um die Männer, die mit den Gewehren auf dem Balkon hantierten. Gegen die beiden Deutschen wird jetzt wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt, so die Polizei. (SZ/sr)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden