merken

Dresden

Olaf Böhmes Kunst wird versteigert

Am 4. Dezember wird Kunst aus dem Nachlass des Kabarettisten in Dresden versteigert.

Olaf Böhme im Jahr 2017 vor seinem Haus in der Gemeinde Klipphausen. Der Kabarettist verstarb im März dieses Jahres
Olaf Böhme im Jahr 2017 vor seinem Haus in der Gemeinde Klipphausen. Der Kabarettist verstarb im März dieses Jahres © Claudia Hübschmann

Der Kabarettist Olaf Böhme war viel mehr als der „betrunkene Sachse“ aus seinen legendären Bühnenprogrammen. Als vielseitiger Künstler und begeisterter Kunstliebhaber unterstützte er vor allem Kunstschaffende in der Region. Daher findet sich in seinem Nachlass eine Vielzahl bemerkenswerter Bilder und figürlicher Arbeiten.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Olaf Böhmes letzter Wille

Der große sächsische Künstler vermacht sein Anwesen zwei Vereinen, die ihm besonders am Herzen lagen.

In seinem Testament hatte Olaf Böhme verfügt, dass seine private Kunstsammlung zugunsten von zwei Vereinen veräußert werden soll. Neben dem Sonnenstrahl e.V., der sich um krebskranke Kinder und ihre Familien kümmert, soll die Greifswalder Michael-Succow-Stiftung begünstigt werden, die sich weltweit für den Moor- und Klimaschutz und die Entwicklung von Schutzgebieten einsetzt. Das Kunstauktionshaus Günther veranstaltet am 4. Dezember eine Benefizauktion, in der 108 Werke aus dem Nachlass von Olaf Böhme versteigert werden. 

Dazu gehören neben Arbeiten von Böhme selbst, Bilder von Konstanze Feindt-Eißner, Anita Voigt, Martina Veronika Resch, Max Klinger, Gottfried Körner und Anton Paul Kammerer. Außerdem stehen Bühnenrequisiten sowie seine Staffelei und Objekte aus Asien bereit. Der Katalog ist bereits online. Seit 28. November stellt das Kunstauktionshaus Günther, Bautzner Landstraße 7, die Werke aus. (SZ)

Zur Website der Kunstauktion.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.