merken
Dresden

Einbrecher in Dresden-Gorbitz geschnappt

Ein Concierge beobachtete am Montagabend am Amalie-Dietrich-Platz verdächtiges Treiben. Er rief die Polizei.

Der Amalie-Dietrich-Platz in Dresden-Gorbitz ist immer wieder Schauplatz von Kriminalität.
Der Amalie-Dietrich-Platz in Dresden-Gorbitz ist immer wieder Schauplatz von Kriminalität. © Sven Ellger (Archiv)

Dresden. Der mutmaßliche Einbrecher hatte nicht einmal den Sonnenuntergang abgewartet. Gegen 20 Uhr am Montagabend beobachtete der Concierge eines Wohnhauses am Amalie-Dietrich-Platz in Dresden-Gorbitz, wie sich ein Unbekannter an einer Wohnungstür zu schaffen machte. Er versuchte offenbar einzubrechen, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Alarmierte Polizisten konnten den 25-jährigen Tatverdächtigen "auf der Flucht" stellen und festnehmen, so die Beamten. Bei dem Mann handelt es sich um einen Eritreer. An der Wohnungstür sei ersten Ermittlungen zufolge noch kein Schaden entstanden. Gegen den Verdächtigen wird nun wegen versuchten Wohnungseinbruchs ermittelt. (SZ/sr)

weitere Meldungen aus dem Dresdner Polizeibericht:

Einbruch in Apotheke
zwischen 24. April, 16 Uhr, und 27. April, 8 Uhr; Klotzsche

Unbekannte sind am vergangenen Wochenende in eine Apotheke am Sagarder Weg eingebrochen. Die Täter hebelten ein Fenstergitter sowie das dahinterliegende Fenster auf und durchsuchten die Innenräume. Sie brachen mehrere Schränke auf und stahlen neben verschiedenen Schlüsseln rund 300 Euro aus der Kasse. Abschließende Angaben zum Diebesgut liegen noch nicht vor. Die Höhe des Sachschadens ist ebenfalls noch nicht bekannt.

Motorroller gestohlen
zwischen 14. April, 12.20 Uhr, und 27. April, 15 Uhr; Pieschen

Unbekannte haben irgendwann in den vergangenen zwei Wochen einen Motorroller Honda SH 125 aus einem Innenhof an der Hans-Sachs-Straße gestohlen. Der Diebstahl wurde der Polizei erst am Montag bekannt. Der Roller war etwa 14 Jahre.

Einbruch in Werkstatt
zwischen 25. April, 17 Uhr, und 27. April, 6.45 Uhr; Dorbitz

Am vergangenen Wochenende sind Unbekannte in eine Werkstatt an der Lassallestraße eingebrochen. Die Täter hebelten die Zugangstür auf und begaben sich ins Innere. Dort brachen sie weitere Türen auf und durchsuchten die Räume. Sie stahlen einen Akkuschrauber im Wert von etwa 200 Euro und versuchten einen Tresor aufzuhebeln. Dies gelang nicht. Es entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. 

1 / 3

Nachrichten und Hintergründe zum Coronavirus bekommen Sie von uns auch per E-Mail. Hier können Sie sich für unseren Newsletter zum Coronavirus anmelden.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden