merken
Dresden

Preis für Tolkewitzer Schulcampus

Der Bau an der Wehlener Straße in Dresden hat einen Straßenbahnhof ersetzt. Jetzt gab es dafür Gold.

Ökologie und Ökonomie hervorragend: Der Schulcampus Dresden-Tolkewitz hat eine Auszeichnung erhalten.
Ökologie und Ökonomie hervorragend: Der Schulcampus Dresden-Tolkewitz hat eine Auszeichnung erhalten. ©  Archiv/René Meinig

Dresden. Gold für den Schulcampus an der Wehlener Straße in Tolkewitz. Die 2018 eröffnete Einrichtungen hat einen Preis für nachhaltiges Bauen bekommen. Basis für diesen Preis ist ein Bewertungssystem des Bundesbauministeriums. Die Kriterien dieses Systems erfüllt der Campus zu 80,2 Prozent. Das ist genug für die Goldmedaille.

„Bauen kann nachhaltig sein", stellt Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Grüne) fest. Der schonende Umgang mit den Ressourcen sei gerade für eine wachsende Stadt wie Dresden von besonderer Bedeutung. 

Anzeige
Energisch zum Traumberuf
Energisch zum Traumberuf

Junge Menschen aufgepasst: Der ENSO-Ausbildungstag am 10. Oktober startet den eigenen Karrieremotor - jetzt auch digital!

Für die erfolgreiche Zertifizierung wurden demnach verschiedene Gesichtspunkte beim Bau eines Gebäudes beachtet und streng geprüft. Dazu zählen unter anderem die ökologische und ökonomische Qualität. „Das ökologische Konzept entspricht dem Leitfaden für energiesparendes Bauen der Landeshauptstadt Dresden", sagt der Baubürgermeister. 

Axel Walther, Chef der Stesad, erklärt: "Bei der Wahl der Materialien und Baustoffe ist auf Langlebigkeit, abgestimmte Nutzungsdauern entsprechend der Nutzungszyklen, und geringe Verschleißerscheinungen Wert gelegt worden." Auf dem Dach der Oberschule wurde zudem eine Photovoltaikanlage gebaut. Sie deckt große Teile des Strombedarfs für den Dauerbetrieb der Anlagen dieser Schule. (SZ)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden