merken
Dresden

So geht es an der Augustusbrücke weiter

Was derzeit an der Dresdner Brücke gebaut wird und wie die Arbeiter dabei vor dem Coronavirus geschützt werden sollen. Eine Webcam zeigt die Bauarbeiten live.

Die Arbeiten an der Dresdner Augustusbrücke gehen weiter.
Die Arbeiten an der Dresdner Augustusbrücke gehen weiter. © Archiv: René Meinig

Dresden. Die Bauarbeiten an der Augustusbrücke in Dresden dauern an. Die Stadt teilte am Freitag mit, welche Arbeiten in den Tagen bis zum 6. Juni anstehen und welche Auswirkungen sie für Fußgänger haben können. 

So setzen die Bauarbeiter die Herstellung des Aufbetons in Richtung Neustadtseite fort, derzeit am Bogen VIII. Sie bauen laut Stadt weitere Übergangskonstruktionen ein, bringen auf den Bögen I bis III die Abdichtung auf und versehen sie mit einer dünnen Schicht Schutzbeton.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Auf der Altstädter Seite werden die Medienleitungen weiter verlegt und es beginnt der Einbau der Borde sowie des Straßenpflasters. Auf der Neustädter Seite werden die Arbeiten an den Außenflächen des Bogens VIII sowie der Pfeiler 7 und 8 fortgesetzt.

Die Verkehrseinschränkungen beidseitig der Augustusbrücke bleiben bestehen. Auf Grund der Straßenbauarbeiten auf der Altstädter Seite komme es immer wieder zur Anpassung der Fußwegführung. Auch kurzzeitige Sperrungen einzelner Wege seien möglich. 

Bis 22. August soll die Brücke für den fahrenden Verkehr noch voll gesperrt bleiben. Über Verkehrseinschränkungen informiert auch der Themenstadtplan. Wer den Bauarbeiten live zusehen möchte, kann das über eine Livecam der Firma Hentschke Bau tun. 

Weiterführende Artikel

Vom Steinbruch zur Augustusbrücke

Vom Steinbruch zur Augustusbrücke

Der Sandstein wird in der Sächsischen Schweiz gebrochen und bearbeitet, bevor er nach Dresden kommt. Worauf es besonders ankommt.

Neue Gleise an Dresdner Augustusbrücke

Neue Gleise an Dresdner Augustusbrücke

Jetzt wird auch der Altstädter Anschluss gebaut. Wer besonders von der Sanierung profitiert.

Schmuckstücke für Augustusbrücke

Schmuckstücke für Augustusbrücke

Ein neuer alter Briefkasten hängt jetzt am Altstädter Ende der Dresdner Brücke. Bald wird eine Sandsteinfrau am Kranarm einschweben.

Welche besonderen Maßnahmen bei den Bauarbeiten aufgrund der Corona-Krise nötig sind, teilt die Stadt ebenfalls mit: "Zur Sicherung der Gesundheit der Bauarbeiter wurden Vorkehrungen getroffen", heißt es. Dazu zähle, dass nach Möglichkeit nicht mehr als zwei Arbeitskräfte zusammenarbeiten, die Pausenzeiten der Teams aufgeteilt und Desinfektionsmöglichkeiten eingerichtet wurden. "Auf Ebene der Projektleitung sind alle Beratungen der kommenden Wochen abgesagt. Sie werden durch Video- und Telefonkonferenz und Abstimmungen per E-Mail ersetzt." (SZ)

Weitere Informationen: www.dresden.de/augustusbruecke

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden